Microsoft ist nicht glücklich über das Nokia X mit Android

Geschrieben von

Nokia X

Gestern hatte Nokia wie vermutet mit dem Nokia X sein erstes und vermutlich letztes Smartphone mit Android als Betriebssystem offiziell vorgestellt. Das der baldige neue Eigentümer Microsoft darüber nicht sonderlich glücklich sein dürfte ist klar, schließlich will man lieber die eigene Plattform vorantreiben. Die Stellungnahme ist jedenfalls nicht unbedingt wohlwollend gestimmt.

Auf die Vorstellung des Nokia mit Android hatte Microsoft einfach keinen Einfluss, wie eine veröffentlichte Stellungnahme von Microsoft-Manager Frank X. Shaw erklärt. Die Übernahme von Nokia selbst ist erst Ende März wirklich abgeschlossen und bis dahin müssen sowohl Nokia als auch Microsoft noch komplett getrennt agieren. Deswegen kommen die Android-Geräte der Finnen auch noch auf den Markt, anstatt eingestampft zu werden. Man ist halt auch in Amerika an die geltenden Gesetze gebunden, die für Firmenübernahmen gelten.

Die nächsten Modelle der X-Familie dürften allerdings bereits mit Windows Phone 8.1 ausgerüstet werden, schließlich hat Microsoft die Hardware-Vorgaben deutlich gesenkt. Immerhin zeigte man sich zufrieden über die tiefe Integration der Microsoft-Dienste wie OneDrive, Skype und dergleichen. Ein Rache-Feldzug von Stephen Elop kann jedenfalls getrost ausgeschlossen werden. Der Noch-CEO von Nokia wurde als einer der möglichen Nachfolger von Steve Ballmer als CEO von Microsoft gehandelt

[Quelle: Heise Online]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,443 Sekunden