Huawei Watch 3 (Pro) startet am 2. Juni mit HarmonyOS

Smartwatches stehen die Tage hoch im Kurs der Berichterstattung. Nicht nur Google hat gemeinsam mit Samsung eine neues Betriebssystem für Wearables am Start, auch Huawei wird uns kommende Woche Mittwoch HarmonyOS vorstellen, welches auch auf der noch zu präsentierenden Huawei Watch 3 (Pro) zum Einsatz kommen wird.

 

Nicht nur HarmonyOS sondern auch eine Huawei Watch 3

Egal ob eine Pixel Watch, Apple Watch Series 7, eine Samsung Galaxy Watch 4 oder eine Oppo Watch Free. Smartwatches haben aktuell Hochkonjunktur. Und so verwundert es auch nicht weiter das nun auch Huawei auf dem HarmonyOS-Event kommende Woche am 2. Juni mindestens eine – eher zwei Huawei Watch 3 Uhren präsentieren wird. Das zumindest kündigt der Konzern nun auf seinen Sina Weibo-Kanal auf dem chinesischen sozialen Netzwerk an. Auf dem Teaser (Titelbild) ist die vermutliche Krone der Uhr zu erkennen, was schon ein einschneidenden Designwandel bedeuten würde.

Viel ist über den Nachfolger der Huawei Watch (GT)2 bislang nicht bekannt. Es gab Anfang Mai schon eine offizielle Zertifizierung bei der Wi-Fi Alliance mit einer Modellnummer GLL-AL00. Schon dort bestätigte sich, das Huawei nicht länger auf LiteOS für die Smartwatch setzen wird, sondern auch hier HarmonyOS zum Einsatz kommen wird. Das Huawei-Betriebssystem soll ersten Angaben zufolge ähnlich wie Android, Plattform übergreifend funktionieren. Also zukünftig auf Smartphones, Tablets, Smartwatches und smarten TV-Geräten zu finden sein.

Dank HarmonyOS deutlich mehr Apps für die Smartwatch

Gerüchte besagen, dass wir eine Huawei Watch 3 und Watch 3 Pro erwarten dürfen. Vielleicht auch noch ein LTE-Modell. Durch das neue Betriebssystem sollen deutlich mehr Anwendungen auch durch Drittanbieter zur Verfügung stehen. Huawei soll ebenfalls neben dem typischen Herzfrequenzsensor an Funktionen für ein Elektrokardiogramm, Blutdruck-, als auch Blutzucker-Messung arbeiten. In wie weit diese medizinischen Helferlein auch schon in die neuen Modelle kommende Woche Einzug finden, ist indes ungewiss. Neben den unterschiedlichen Huawei Watch 3 Modellen, werden wir wohl auch das Huawei MatePad Pro 2 mit einem Kirin 9000 vorgestellt bekommen. Das mysteriöse Non-Pro-Tablet mit einem eigens für Huawei gefertigten Snapdragon 888 Prozessor ohne LTE-5G-Funktion soll später gemeinsam mit der Huawei P50-Serie folgen.

[Quelle: Sina Weibo | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.