Nexus 7 (2013) nun doch mit LTE in Europa?

Geschrieben von

Nexus 7 LTE doch für Europa

Heutzutage kommt kaum noch ein Oberklasse-Gerät ohne Unterstützung für den Datenturbo LTE in den Handel, selbst in der Mittelklasse finden sich bereits etliche Modelle mit LTE-Unterstützung ein. Diese Entwicklung macht selbst vor mit Mobilfunk-Modems ausgestatteten Tablets nicht halt und eines davon ist das neue Nexus 7 von ASUS. Doch genau dieses Tablet sorgte gestern für einiges an Verwirrung.

Während der offiziellen Präsentation letzte Woche beim „Frühstück mit Sundar Pichai“ wurde das neue Nexus 7 in 3 Modell-Variationen vorgestellt, welche sich lediglich in der Größe des verbauten Speichers unterschieden und dem Modell mit eingebautem Mobilfunk-Modem. Explizit angekündigt wurde ein LTE-Modell für den gesamten US-Markt und nicht wie zuletzt beim Galaxy Nexus geschehen ein spezielles Modell für Verizon Wireless. Und da das LTE-Modem des verbauten Snapdragon 600 auch die europäischen Frequenzen unterstützt, galt die Sache für Europa als sicher.

Bis gestern die offizielle Website zum neuen Nexus 7 für größere Verwirrung sorgte und für Europa lediglich ein HSPA-Modell listete, zumal zuvor noch von 4G LTE auch in Europa die Rede war. Bereits gestern vermuteten wir einen Fehler, der sich in den kommenden Tagen eventuell klären würde aber das es dann so schnell geht, hätten wir nicht gedacht, denn die Unterstützung von 4G LTE in Europa ist wieder zurück.

130730_3_1

Für jemanden der das neue Nexus 7 unbedingt mit LTE haben wollte, ist das Zurückrudern in Mountain View mit Sicherheit sehr Willkommen, zumal der Netzausbau von LTE in Europa relativ zügig vorangeht, auch wenn wir in Deutschland beispielsweise noch weit entfernt sind von einem LTE-Netz wie in den USA oder gar in Südkorea. In letzterem bereiten sich die ersten Netzbetreiber sogar schon auf den Start von LTE-Advanced vor, welches noch einmal einen ungeheuren Boost in Sachen Geschwindigkeit bringen wird.

Wie dem auch sei, auf der offiziellen US-amerikanischen Seite zum Nexus 7 ist die Unterstützung der hiesigen LTE-Frequenzbänder von 800, 1.800 und 2.600 MHz wieder vorhanden. Interessant wäre jetzt nur noch, wieso Google so ein Hickhack mit der LTE-Unterstützung betrieben hat. Mal sehen wann und ob überhaupt sich Google offiziell dazu äußern wird.

[Quelle: AndroidNext]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,421 Sekunden