Oppo plant eventuell eine Find 5 Google Edition

Geschrieben von

Oppo Find 5 Google Edition

Android ist als nahezu komplett offenes Betriebssystem für mobile Geräte gedacht, insbesondere bei Smartphones und Tablets hat sich das auf dem Linux-Kernel basierende Betriebssystem mehr als nur etabliert. Android ist sogar dermaßen offen, dass Hersteller ihre eigenen Oberflächen zur Differenzierung von der Konkurrenz installieren aber dennoch gewinnt das pure Android immer mehr an Beliebtheit.

Und die Krönung des puren und unverfälschten Android ist die Nexus-Familie von Google, welche direkt von Google selbst mit den neusten Updates versorgt wird. Die Nexus-Geräte gewinnen immer mehr an Popularität, was nicht zuletzt an den wesentlich schnelleren Updates liegt und dem sehr günstigen Preis für die Geräte. Das technisch in der gehobenen Mittelklasse angesiedelte Nexus 4 beispielsweise wird für 350 Euro verkauft und bietet dabei ein 4,7″ HD-Display nebst Snapdragon S4 Pro Quadcore und 16 GB Speicher. Ein verdammt gutes Preis-Leistungsverhältnis, welches so in der Form bestenfalls von chinesischen Herstellern erreicht wird wie Huawei oder Oppo.

Insbesondere Oppo konnte zuletzt mit dem Find 5 zeigen, dass chinesische Smartphone-Hersteller alles andere als reine Billig-Anbieter sind. Anscheinend ist das Find 5 dermaßen erfolgreich, dass Oppo nun ernsthaft überlegt, auf den Nexus-Zug aufzuspringen und wie Samsung sowie HTC eine Google Edition seines aktuellen Flaggschiffs anzubieten.

130619_7_1

Bei besagten Smartphones, dem Galaxy S4 Google Edition sowie dem One Senseless Edition, handelt es sich technisch um dieselben Flaggschiffe, nur das diese mit einem puren Android ohne TouchWiz, Sense oder andere Hersteller-eigenen Erweiterungen auf Software-Seiten verkauft werden. In knapp einer Woche, am 26. Juni, werden beide Smartphones im Play Store von Google für US-Amerikaner zu haben sein und Gerüchten zufolge könnte mit dem Xperia Z der japanische Smartphone-Hersteller Sony Mobile ebenfalls hinzustoßen.

Jedenfalls sammelt Oppo derzeit im Unternehmenseigenen Forum und bei Facebook Meinungen der Kunden, ob der Smartphone-Hersteller ebenfalls in dieser Richtung etwas machen sollte. Und für Google könnte sich das ebenfalls lohnen, schließlich sind die Nicht-Nexus-Geräte eher eine große Promotion-Aktion für den Play Store und je größer die Auswahl in Sachen Hardware sowie Design ist, umso mehr Kunden kann Google langfristig an sich binden. Oppo selbst scheint dem Gedanken ebenfalls alles andere als abgeneigt zu sein, wie das Unternehmen durchblicken lässt. Von daher: Wenn ihr das Find 5 als Google Edition sehen wollt, dann stimmt hier im Oppo-Forum oder auf der Facebook-Page von Oppo ab.

[Quelle: RBMen | via SmartDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,417 Sekunden