Qualcomm: Kein Snapdragon 810 in Großkunden-Flaggschiff

Geschrieben von

Qualcomm Snapdragon 810

Seit ein paar Wochen macht der aktuelle Top-Prozessor von Qualcomm namens Snapdragon 810 von sich Reden und das nicht immer auf schöne Weise für den Chip-Entwickler. Es halten sich nach wie vor hartnäckig Gerüchte über Probleme bei der Wärme-Entwicklung und das Samsung auf die eigenen Prozessoren setzt. Qualcomm bestätigt das nun indirekt.

Um das beste Android Smartphone auf dem Markt zu haben reicht es nicht aus, nur das Beste an verfügbarer Hardware in dem Gerät zu vereinen. Design, flotte Software und nützliche Funktionen sind mindestens genauso wichtig, aber unterm Strich schaut man doch irgendwie mit auf den verbauten Prozessor. Daher setzen etliche Smartphone-Hersteller auf einen Snapdragon 810 Octa-Core, welcher Qualcomms Einstieg in die 64-Bit Oberklasse bedeutet. Nur Samsung wird sich nicht an dem Chip bedienen.

Qualcomms schlechte Aussichten für den Snapdragon 810

Dass das Samsung Galaxy S6 womöglich auf die Samsung-eigene Lösung Exynos 7420 setzt, welcher ebenfalls ein 64-Bit fähiger Octa-Core ist, wurde vor einigen Tagen bekannt (zum Beitrag). Nun heißt es sogar, dass Samsung sich mit seinem eigenen Prozessor gegen die Übermacht von Qualcomm auflehnen will und deswegen auf den Snapdragon 810 für sein kommendes Flaggschiff verzichtet (zum Beitrag). Eine weitere Bestätigung für diesen Schritt liefert der aktuelle Quartalsbericht von Qualcomm, wo es sinngemäß übersetzt heißt:

Wir erwarten, dass unser Snapdragon 810 Prozessor nicht in dem kommenden Flaggschiff-Gerät eines Großkunden steckt.

Eben dieser Großkunde ist mit verantwortlich dafür, dass Qualcomm seine Aussichten für das zweite Quartal nach unten korrigieren musste. Der einzige ernst zu nehmende Smartphone-Hersteller der zu einer solchen Auswirkung im Stande ist, dürfte Samsung sein, welche nach wie vor die mit Abstand meisten Android Smartphone verkaufen.

Das heißt wiederum, dass HTC, LG und auch Sony bei ihren kommenden Flaggschiff-Geräten hingegen sehr wohl auf den Snapdragon 810 setzen werden. Allerdings ist nach wie vor unklar, ob der Snapdragon 810 tatsächlich zu heiß wird unter Last. Die Aussagen diesbezüglich sind widersprüchlich: Einerseits behauptet LG, dass der Prozessor im LG G Flex 2 kühl genug bleibt. Aber andererseits erwägt man eine Klage gegen Qualcomm, sollte das Unternehmen tatsächlich für Samsung eine überarbeitete Revision des Snapdragon 810 anbieten (zum Beitrag).

[Quelle: Qualcomm]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,456 Sekunden