Qualcomm unterstützt künftig den Qi-Standard

Geschrieben von

Qualcomm unterstützt künftig den Qi-Standard

Drahtloses Aufladen von Akkus ist vor wenigen Jahren noch reine Zukunftsmusik gewesen, mittlerweile hat sich die Technologie jedoch in diversen Modellen der Smartphone-Branche eingenistet. Dabei konkurrieren eigentlich 2 Standards um die Gunst der Hersteller und mit Qualcomm als Unterstützer des Qi-Standards kommt neue Bewegung in die Sache. Oder?

QualcommEigentlich ist der Gedanke des drahtlosen Aufladens eine nützliche Sache für sich, wenn jedoch ganze drei Standards um den Durchbruch der Technologie selbst buhlen, kann man schon mal die freie Marktwirtschaft verteufeln (kann man auch aus anderen Anlässen aber das lassen wir mal an dieser Stelle). Denn es gibt drei Konsortien und deren jeweiliger Standard, die sich um die Vorherrschaft streiten: Die Power Matters Alliance (PMA: Google, AT&T, Starbucks), Wireless Power Consumption (WPC: Verizon Wireless) und die Alliance for Wireless Power (A4WP: Samsung, Qualcomm). Das Problem der drei verschiedenen Standards ist eigentlich, dass sie allesamt untereinander inkompatibel sind, sodass man sich für einen der Standards entscheiden muss auf Seiten der Hardware.

 

Qi-Standard hat gute Karten

In Europa hat sich allerdings die WPC mit ihrem Qi-Standard durchgesetzt bisher, was etliche Modelle von Nokia, Samsung, LG und so weiter zeigen. Und ebendieser Standard der WPC hat ein neues Mitglied gefunden: Den SoC-Entwickler Qualcomm, welcher für seine mobilen Chips der Snapdragon-Familie bekannt (und beliebt) ist. Die Unterstützung der WPC und deren Standard für drahtloses Aufladen bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass Qualcomm die Mitgliedschaft im A4WP-Konsortium aufgibt, eher das Gegenteil. Denn Qualcomm glaubt nach wie vor, dass der Standard der A4WP der effizientere ist. Vielmehr dürfte der Schritt finanzpolitische Gründe haben.

Denn wenn der Krieg der Standards entschieden ist (im besten Falle im Sinne der Kunden), ist es besser, wenn man bereits entsprechende Technologien lizenziert und implementiert hat. Schließlich kann das als Hersteller von entsprechenden Chips ein großer Vorteil sein, wenn man direkt gewappnet ist für den finalen Standard, nicht wahr? Letzten Endes ist es auch entscheidend, welcher Hersteller auf welche Technologie setzt und da sieht es momentan für den Qi-Standard halt am Besten aus. Auch wenn Samsung von dessen Zukunft nicht gerade überzeugt ist.

[Quelle: WPC | via The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,413 Sekunden