Samsung Gear VR lässt Vater Geburt seines Kindes erleben

Geschrieben von

Samsung Gear VR

Zusammen mit dem Samsung Galaxy Note 4 stellte der südkoreanische Konzern zur IFA 2014 auch die Samsung Gear VR vor, womit sich das Unternehmen dem Bereich Virtual Reality annimmt. Das die Brille zu weit mehr als nur für Spiele und Filme in echtem 3D in der Lage ist, zeigt ein kleiner Film aus Australien.

Virtual Reality an sich ist zwar schon lange keine neue Technologie mehr, aber spätestens mit der Oculus Rift ist das Thema auch für die Öffentlichkeit greifbarer geworden. Mittlerweile versuchen zahlreiche Konkurrenten in diesem Markt Fuß zu fassen und Samsung ist mit seiner Samsung Gear VR (zum Beitrag) eines dieser neuen Unternehmen. Während die meisten solche Gadgets eher als neue Möglichkeiten für Spiele sehen, versucht Samsung auch einen wirklich praktischen Nutzen in den Fokus zu rücken.

Mitten drin mit der Samsung Gear VR

Eine solche Situation zeigt der australische Arm des Konzerns, in dem er einen Vater kurzerhand über die Samsung Gear VR in den Kreißsaal zur Geburt seins dritten Kindes schickt. Denn Familienvater Jace Larke musste zum Zeitpunkt der Entbindung im 4.000 Kilometer entfernten Örtchen Chinchilla im australischen Bundesstaat Queensland seinem Job nachgehen, während seine Ehefrau Alison Larke in Perth das dritte gemeinsame Kind erwartete. Durch die Hilfe von Samsung, einem Samsung Galaxy Note 4 und der Samsung Gear VR konnte er dennoch zumindest virtuell bei der Geburt dabei sein.

Samsung Australien hatte dazu einen Raum für den Familienvater hergerichtet mit Dutzenden von Kameras, den Kreißsaal in Perth ebenso vorbereitet und damit eine virtuelle Kopie erschaffen. welche auf dem 4.000 km entfernten Samsung Galaxy Note 4 zum Leben erweckt wurde. Sicherlich kann man ein solches Ereignis nicht mal ansatzweise damit vergleichen, wenn man direkt und in Echt anwesend ist, aber es zeigt auch, dass Virtual Reality Brillen wie die Samsung Gear VR zu mehr als nur Spiele und Filme taugen.

Überhaupt sind die angebotenen Inhalte unabhängig von Kompatibilität zu bestimmten Geräten und den Preisen von VR-Headsets das Entscheidende, ob Technik wie die Samsung Gear VR ein Nischenprodukt bleibt, oder den Massenmarkt erobern kann.

[Quelle: CNet]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,481 Sekunden