Sony verrät weitere Details zum Android Wear 5.1 Update

Geschrieben von

Android Wear

Gestern kündigte Google das nächste größere Update für seine Smartwatch-Plattform Android Wear an, was mit WLAN, neuem Launcher und weiteren neuen Funktionen in der Tat sehr umfangreich ist. Allerdings hat Google wohl nicht alle Neuheiten des Updates verraten. Sony zeigt sich dagegen etwas gesprächiger zu seiner Sony Smartwatch 3.

Die Entwicklung von Googles Betriebssystem für Smartwatches hat im letzten Jahr erhebliche Schritte nach vorne gemacht. Neben neuen Funktionen hat auch die Performance zugelegt und diverse Fehler ausgemerzt, aber trotzdem ist Android Wear noch weit davon entfernt, perfekt zu sein. Aber mit jedem weiteren Update arbeitet Google genau auf dieses Ziel hinzu, was eben das anstehende Update zeigt (zum Beitrag). Dabei gibt es noch ein paar Dinge, die Google nicht verraten hatte.

Noch mehr Neuheiten für Android Wear

So bestätigt Sony unter anderem, dass das kommende Update für die Sony SmartWatch 3 auf Android Wear 5.1 basieren wird, was Google beispielsweise nicht erwähnte. Ist auch nicht allzu wichtig, denn letzten Endes sind das nur ein paar Zahlen und nicht mehr. Solch Punkte wie die Pop-Up-Benachrichtigungen die erscheinen, auch wenn man nicht gerade auf seine Smartwatch schaut, sind da schon um einiges interessanter. Damit verpasst man keine wichtigen Nachrichten mehr. Die in ihrer Größe veränderbare Schrift ist zudem für eine bessere Darstellung von Text für manche sicherlich sehr willkommen.

Zwar wird wie schon angesprochen Bezug genommen auf die Sony SmartWatch 3, da aber Sony noch keine eigenen Modifikationen an Android Wear selbst vornehmen darf, sind die genannten Funktionen für alle aktuellen Smartwatches mit Android gedacht. Denn bisher will Google die Plattform an sich zu einer soliden Basis machen, bevor jeder OEM-Partner den Quellcode von Android Wear selbst um eigene Ideen erweitern darf. Daher sieht Android Wear auch in Sachen Oberfläche bei jedem Hersteller gleich aus.

Letztlich behält Google dadurch die Kontrolle über das Betriebssystem, muss im Gegenzug dazu jedoch die Verteilung von Updates selbst übernehmen.

[Quelle: Sony]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,432 Sekunden