WhatsApp: Von 430 Millionen Nutzern und 54 Milliarden Nachrichten

Geschrieben von

WhatsApp

WhatsApp dürfte vermutlich jeder kennen, sei es nun aus dem eigenen Umfeld her oder weil man selbst Teil des Messenger-Netzwerks ist. Auch wenn man trefflich über die mangelnde Sicherheit diskutieren kann, ist und bleibt WhatsApp ein echter Erfolg. Daher hat sich das Unternehmen zu neuen Zahlen hinreißen lassen, die fast sprachlos machen.

Einst war die SMS eine richtige Goldgrube für Mobilfunkanbieter, die jährlich Milliarden an Euro in die Kassen der nationalen Mobilfunkanbieter spülte. Seit einigen Jahren wird der Gewinn jedoch immer schmäler, was einen einzigen Grund hat: Messenger. Seit der Einführung von monatlichen Kontingenten für das mobile Surfen ist es kostengünstiger, sich über einen der vielen Messenger zu unterhalten. Klar das es einen großen Konkurrenzkampf gibt aber ein Messenger überstrahlt sie alle und das ist WhatsApp.

 

WhatsApp im Höhenflug

Immer mal wieder lässt WhatsApp einen kleinen Einblick zu, wie sich der Messenger so entwickelt. Allerdings waren es bisher vorwiegend Angaben zu den verschickten Nachrichten, die so tagtäglich über die Server des kleinen Unternehmens gehen. Seit Oktober 2013 sind erstmals auch Zahlen zu den Nutzern von WhatsApp bekannt gegeben worden, welche die Vormachtstellung des Messengers untermauern. Nun hat Gründer und CEO von WhatsApp Jan Koum wieder mal ein paar Zahlen parat gehabt und die lassen echt die Kinnlade runterklappen. Während der Digital-Life-Design Conference 2014 in München verkündete er, dass WhatsApp über 430 Millionen aktive Nutzer hat, von denen allein 30 Millionen aus Deutschland stammen.

Das würde einem Wachstum von gut 1 Million Nutzer pro Tag entsprechen, da Anfang Dezember erst die Marke von 400 Millionen aktiver Nutzer erreicht wurde. Das dermaßen viele Nutze rauch für ordentlich Traffic sorgen, dürfte klar sein: Über 54 Milliarden Nachrichten pro Tag sind es, die von der Server-Farm des Unternehmens bewältigt werden müssen. Übrigens zählen dazu sowohl eingehende als auch ausgehende Nachrichten, die sich auf 36 Milliarden ausgehende und 18 Milliarden eingehende Nachrichten aufteilen. Damit hat WhatsApp mittlerweile die klassische SMS abgelöst, was die Anzahl täglich verschickter Nachrichten betrifft.

140120_5_1

Ist insofern bemerkenswert, da WhatsApp gerade mal 50 Mitarbeiter beschäftigt, wovon 25 Ingenieure sind und sich um die Entwicklung des Systems kümmern und dieses kontrollieren. Und das alles ohne Werbung.

WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot
[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


219 Abfragen in 0,410 Sekunden