Xiaomi bastelt an erstem eigenem Tablet

Geschrieben von

Xiaomi Tablet

Der chinesische Hersteller Xiaomi erfreut sich in China großer Beliebtheit, was an der sehr guten Hardware zu recht niedrigen Preisen begründet liegt. Leider ist das Unternehmen nach wie vor nicht in Europa aktiv, will das aber nicht zuletzt mit Hilfe von Hugo Barra ändern. Aber bei Smartphones soll es nicht bleiben: Das erste Tablet kündigt sich an.

Xiaomi hat zuletzt von sich Reden gemacht, als man den Erfolg von über 15 Millionen verkaufter Smartphones der Reihe Mi2 vermelden konnte. Aus diesem Anlass senkte der Hersteller die Preise für das mittlerweile in der Mittelklasse angesiedelte Smartphone zum Teil deutlich. Nur international ist der Marktstart noch nicht absehbar. Vielleicht wird das ja was mit dem nun bei GfxBench aufgetauchten Tablet etwas, dass dem Datenbankeintrag zufolge eindeutig auf den Budget-Markt abzielt.

Xiaomi Tablet

 

Ein Xiaomi-Tablet mit MIUI

Der sperrige Codename HM 1AC wird sich bis zum Release mit Sicherheit ändern, denn für den Kunden ist dieser einfach viel zu sperrig. Dafür ist so einiges zur verbauten Technik nun bekannt und die macht schon ein wenig hellhörig. Mit 9,2 Zoll ist das Display in der Diagonale recht groß, die Auflösung mit 1.280 x 720 Pixel hingegen ungewöhnlich klein bzw. im eher für Smartphones typischen 16:9 Seitenverhältnis. Mit Blick auf das Voice Calling fähige 3G-Modem könnte man es hingegen für ein wirklich viel zu groß geratenes Smartphone halten. Unter dem Display steckt dafür ein mit 1,6 GHz recht kräftiger Snapdragon 400 Quad-Core, der von einer Adreno 305 GPU in grafischen Belangen unterstützt wird.

Auf der Rückseite sitzt eine Kamera mit 8 Megapixel nebst LED-Blitzlicht und Aufnahme-Modi wie HDR, Gesichtserkennung und FullHD-Videos. Die Frontkamera löst mit 1,5 Megapixel für Selfies und Videochats auf. Was noch wichtig wäre zu erwähnen ist der 1 GB große RAM und der für Einsteiger-Tablets fast schon typische interne Speicher mit 8 GB Größe. Als Betriebssystem kommt Android 4.3 Jelly Bean zum Einsatz, das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit der MIUI-Oberfläche von Xiaomi ausgerüstet ist. Ein Preispunkt von um die 200 US-Dollar für das vermutlich nur in China erhältliche Tablet dürfte als gesetzt gelten.

Das Einzige was jetzt noch fehlt ist der Akku und die Ausmaße des Xiaomi-Tablets.

[Quelle: AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,425 Sekunden