Coronavirus: Weitere Hersteller bleiben dem MWC 2020 fern [Update]

Die Situation rund um den Mobile World Congress zeigt sich angesichts des Coronavirus zunehmend bedroht. Nachdem LG Electronics als erster Smartphone-Hersteller offiziell bekannt gab dem MWC in diesem Jahr fern zu bleiben, folgen nach und nach weitere große Hersteller.

Bereits in der vergangenen Woche haben wir darüber berichtet, dass LG Electronics und ZTE offiziell bekannt gegeben haben, in diesem Jahr nicht an dem MWC als Aussteller teilzunehmen. Inzwischen geht es Schlag auf Schlag. ZTE ist kurz nach Bekanntgabe ihrer Aussage gegenüber „The Verge“ wieder ein wenig zurück geschwommen.

Huawei und ZTE ist inklusive Quarantäne dabei

Bei ZTE und Huawei gibt es inzwischen Aussagen der Teilnahme an der größten Mobilfunkmesse in Barcelona. So sollen beide Smartphone-Hersteller ihren teilnehmenden Mitarbeitern die Auflage gegeben haben, 14 Tage im Vorfeld bereits anzureisen. Also heute. Diese Zeit bis zum 24. Februar sollen sie nutzen, um sich selbst unter ärztlicher Aufsicht und Quarantäne zu stellen. Das ist nämlich genau die Zeit die der Coronavirus nach aktuellen Kenntnisstand benötigt, um nach einer Infektion auszubrechen. Die Pressekonferenz zur Vorstellung des ZTE Axon 10s Pro wurde jedoch abgesagt. Dieses wurde bereits online präsentiert.

ZTE Axon 10s Pro

Von Xiaomi gibt es bis dato keine offizielle Stellungnahme zum Coronavirus und den Aktivitäten in Barcelona. Bis dato steht die Presseveranstaltung zur Präsentation des Xiaomi Mi 10 (Pro) und Black Shark 3 nach wie vor. Diese soll am Sonntag vor dem Messestart – dem 23. Februar stattfinden. Wir vermuten, dass sich das Unternehmen der gleichen freiwilligen Prozedur unterwirft.

Auch Ericsson und Nvidia bleiben dem MWC wegen dem Coronavirus fern

Inzwischen haben neben LG Electronics, weitere große Hersteller abgesagt. Darunter der Grafikkarten- und Chip-Hersteller Nvidia und der Telekommunikationskonzern Ericsson werden wegen des Coronavirus dem MWC fernbleiben. Der schwedische Netzausrüster gehört zu einer der größten Aussteller des MWC.

„Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Kunden und anderer Teilnehmer hat höchste Priorität. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht.“, erklärte CEO Börje Ekholm.

Auch Nvidia bedauert auf seinem Blog die Absage.

„Angesichts der Risiken für die öffentliche Gesundheit im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist die Gewährleistung der Sicherheit unserer Kollegen, Partner und Kunden unser größtes Anliegen.“

GSMA will den MWC wie geplant ausrichten

Weitere Hersteller warten noch die aktuelle Entwicklung ab, bevor sie eine derart folgenschwere Entscheidung treffen. Die GSMA, als Veranstalter des MWC 2020 will weiterhin die Messe wie geplant ausrichten. Es seien zusätzliche Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus eingeleitet. Dazu gehören unter anderem verstärkte medizinische Betreuung vor Ort, Verfügbarkeit von Desinfektions- und Desinfektionsmaterialien für den öffentlichen Gebrauch und die Einführung einer „No-Handshake“-Richtlinie.

Die aktuellen Zahlen belaufen sich in China auf 34.000 mit dem Coronavirus infizierten Personen und über 700 Todesfällen.

UPDATE:

Mit Amazon und Sony folgen weitere Aussteller, die dem Mobile World Congress (MWC) in diesem Jahr aufgrund des Coronavirus komplett fernbleiben. Damit fällt auch die Pressekonferenz aus, auf der am 24. Februar um 8:30 Uhr neue Sony Xperia-Modelle präsentiert werden sollten. Der Japanische Hersteller wird diese wohl ausschließlich online präsentieren.

[Quelle: Nvidia | Heise]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares