Google I/O 2022 am 11. und 12. Mai

Nachdem auch in diesem Jahr ein traditionelles Rätsel gelöst wurde, steht nun der Termin zur nächsten Google I/O 2022 Entwicklerkonferenz fest. Auch hier bleibt man seiner Linie treu und favorisiert den Monat Mai. Genauer gesagt den 11. und 12. Mai 2022.

 

Die Google I/O 2022 startet am Mittwoch den 11. Mai

Google und Alphabet CEO Sundararajan Pichai hat nun die frohe Botschaft über seinen Twitter-Account bekannt gegeben, dass auch für dieses Jahr das Rätsel gelöst wurde und so der Termin für die Google I/O 2022 bekannt ist. Ja – die Überschrift hat es ja bereits verraten, Mountain View bleibt weiterhin dem Frühlingsmonat Mai treu und wird die Entwicklerkonferenz am 11. und 12. Mai 2022 abhalten. Nach dem Gregorianischen Kalendarium handelt es sich hier um einen Mittwoch und Donnerstag. Austragungsort ist das kalifornische Shoreline Amphitheatre. Doch alle 22.500 Plätze werden auch dieses Jahr wieder frei bleiben, da man die COVID-19-Situation in den USA etwas anders einschätzt als hierzulande. Es ist also ein rein virtueller Event.

Google I/O 2022 Rätsel

Kommt ein Google Pixel 6a, Fold oder die Watch?

Spannend dürfte vermutlich für unsereins – von denen nur die wenigsten echte App- und Software-Entwickler sind – die Begrüßungs-Keynote sein, für die einiger Tippgeber neue Google Hardware vorgesehen haben. Zur Disposition stehen da das Google Pixel 6a Smartphone mit bekannten Tensor-Chip und die nach wie vor heftig diskutierte die Google Pixel Watch. Doch Hans Dampf in allen Gassen aka Jon Prosser hatte hier vorsichtshalber schon einmal Verzug angekündigt. Bislang nur für das „preiswerte“ Smartphone, doch auch die smarte Uhr könnte unter Umständen doch nicht auf der Keynote vorgestellt werden. Man wird vorsichtig.

Google Pixel 6a

Und dann wäre da ja noch das mindestens ebenso Sagen umwobene Google Pixel Fold. Jenes mehrfach zum Leben erweckte faltbare Smartphone könnte – je nachdem wen man fragt – auch als Google Pixel Notepad oder Logbook präsentiert werden. Quellen sind da allen voran YouTuber Jon Prosser und auch der durchaus angesehene Analyst und DSCC-CEO Ross Young (Display Supply Chain Consultants). Auch die Kollegen von 9to5Google haben schon die ein oder andere Information aus dem Code der Developer Preview herauslesen können.

Android 13 und Watch OS sollten sicher zum Thema werden

Ihr seht schon: Sehr viel wenn und aber. Ich persönlich würde mich mal festlegen und erwarte ein paar fundierte Neuigkeiten zu Android 13 – Codenamen „Tiramisu“ und wann wir endlich Wear OS für Smartwatches wie die von uns getestete TicWatch Pro 3 Ultra erwarten können. Ein Jahr hat man uns ja bereits hingehalten, wenn man sich nicht für eine exklusive Samsung Galaxy Watch4 entschieden hat. Wer sich für die Google I/O 2022 registrieren möchte, tut das unter io.google.

[Quelle: Sundar Pichai]

TicWatch Pro 3 Ultra GPS im Test: Jetzt vom US-Militär zertifiziert

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.