Google Pixel 6 bricht alle Rekorde: Das kann man aber so oder so sehen!

Sundar Pichai, seines Zeichens CEO von Alphabet und Google könnte beim Anblick der aktuellen Verkaufszahlen vom 4. Quartal 2021 gar nicht zufriedener sein. Seiner Ansicht nach ist das Google Pixel 6 (Pro) ausschlaggebend für die aktuellen Rekorde. Auch wenn wir dem Geschäftsführer sein 2 Millionen US-Dollar Jahresgehalt gönnen, ist dieser Erfolg doch ein wenig differenzierter zu betrachten.

 

Kein guter Einstieg für die aktuellen Pixel-Smartphones

Selten konnten wir im vergangenen Jahr etwas Gutes über die beiden Google Pixel 6 Smartphones berichten, welche uns seit dem Oktober 2021 beehren. Das mag damit zusammen hängen, dass es über ein Smartphone nach seiner Präsentation und dem folgenden Verkaufsstart selten etwas Positives zu berichten gibt. Es sei denn der Hersteller spendiert dem Device ein größeres System-Update. War aber bei dem Pixel 6 Modellen noch nicht der Fall. Eher das Gegenteil, wenn man es genau nehmen möchte.

Denn selten das ein Pixel- oder Nexus-Smartphone in der Vergangenheit derart in die Kritik geraten ist: Schon die Präsentation gestaltete sich ein wenig holprig. Im Vorfeld hatte der Konzern selbst recht früh die Smartphones in Schaufenstern und XXL-Plakaten zur Schau gestellt. Design und erste Features waren also lange vorher bekannt.

Google Pixel 6 und 6 Pro

Dann folgten die ersten Probleme beim Kunden. Angefangen von Kameraproblemen, welche bei Nachtaufnahmen plötzlich Flecken auf den Fotos hinterließen, über die inzwischen schon klassischen Displayfehler, dem hakeligen Fingerabdrucksensor und der Erkenntnis, das ein 30-Watt-Netzteil bei Google nur mit 13 bis 22 Watt laden muss. Darauf folgende Updates konnten die Fehler nicht wirklich unterbinden. Aktuell scheint es aber wieder zu laufen.

Google Pixel 6 für Verkaufserfolge verantwortlich

Genau der richtige Zeitpunkt um von den Erfolgen angesichts der Verkaufszahlen vom 4. Quartal 2021 zu resümieren. So getan vom CEO Sundar Pichai, dessen „Earning Call bei Android Police“ wie folgt zitiert wird:

Im vierten Quartal haben wir für die Pixel-Smartphones alle Rekorde unserer Quartalszahlen gebrochen. Das sind die besten Zahlen aller Zeiten. Und dies trotz eines äußerst herausfordernden Lieferkettenumfelds. Die Resonanz unserer Kunden und Netzbetreiber auf das Google Pixel 6 (Pro) waren unglaublich positiv. Die künstliche Intelligenz des hauseigenen Tensor-Chipmacht Pixel macht das Arbeiten mit dem Smartphone nicht nur hilfreicher…

Wie bereits im Abstract kommentiert – ich gönne dem Unternehmen den Erfolg. Der Gesamtumsatz konnte um ein Drittel auf 75,3 Milliarden US-Dollar gesteigert werden. Die Hardware-Produkte brachten Einnahmen von 8,2 Milliarden US-Dollar, was eine Steigerung von 22 Prozent zum 3. Quartal 2021 ausmacht. Doch da die expliziten Verkaufszahlen der Pixel-Phones nicht ausgewiesen wird, lässt sich diese Behauptung nur schwer nachweisen. Daher muss sich erst noch herausstellen, ob das Google Pixel 6 tatsächlich das jemals am besten verkaufte Pixel-Smartphone war, beziehungsweise ist.

Google Pixel 6 und 6 Pro

Insofern scheinen die Aktien für das Google Pixel 6a, welches aktuellen Informationen zufolge ebenfalls auf einen Tensor-Chipsatz zurückgreifen darf, unter einen guten Stern zu stehen.

[Quelle: Alphabet |  via Android Police]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.