Google Pixel Watch: Launch 11. Mai – Verkaufsstart ungewiss!

Die Google Pixel Watch gilt gemeinhin als offizieller Start von Wear OS 3 für alle Smartphone-Hersteller. Denn bislang ist Samsung der exklusive Nutznießer des gemeinsam entwickelten Wearable Betriebssystems. Laut Jon Prosser soll die smarte Google Uhr nun gemeinsam mit dem Google Pixel 6a am 11. Mai zur Google I/O 2022 präsentiert werden. Doch die Sache hat einen gewaltigen Haken.

 

Prosser ist sich sicher: Google Pixel Watch und Pixel 6a kommen zu Google I/O 2022

Google I/O 2022

Das Rätsel ist gelöst und Google hat den Termin zur nächsten Entwicklerkonferenz offiziell bestätigt. Dieses Jahr eröffnet die Google I/O 2022 am 11. Mai den hauptsächlich virtuell stattfindenden Event. Zur Eröffnungskeynote meldet sich in der Regel der Google und Alphabet CEO Sundararajan Pichai mit einigen neuen Produkten zu Wort. Und exakt zu dieser Keynote erwartet der YouTuber und umstrittene Analyst Jon Prosser das Google Pixel 6a und die bereits mehrfach angekündigte Google Pixel Watch.

Das Google in der Causa Wear OS 3 tätig werden muss dürfte wohl niemand mehr abstreiten. Seit knapp einem Jahr steht das „neue“ gemeinsam mit Samsung entwickelte Betriebssystem für Wearable exklusiv dem südkoreanischen Smartphone-Hersteller zur Verfügung. Allen Anschein nach als Wiedergutmachung für die Trennung von dem Samsung eigenen Tizen OS, welches man bislang auf seinen Smartwatches installiert hatte. Somit gilt der Launch der Google Pixel Watch praktisch auch als Freigabe von Wear OS 3 für andere Hersteller wie beispielsweise Mobvoi und Fossil.

Ein Verkaufsstart der smarten Google Uhr ist weiterhin unbekannt

Google Pixel Watch

Doch anders als das „preiswerte“ Google Pixel 6a Smartphone, welches seinen globalen Verkaufsstart ebenfalls mit einem Tensor-Chip ausgestattet am 28. Mai 2022 feiern soll, gibt es für die Google Pixel Watch noch keinen Termin. Das bedeutet das die gemeinsame Präsentation am 11. Mai für die smarte Uhr als „Machbarkeitsstudie“ präsentiert werden soll. So ist von einer neuen Gestensteuerung über die Haut die Rede, über die wir bereits berichtet haben. Weiterhin heißt es, die unter dem Codenamen „Rohan“ geführte Smartwatch mit mindestens 32 GB internen Programmspeicher ausgestattet sein soll. Das wäre doppelt so viel wie bei einer Apple Watch Series 7 oder Samsung Galaxy Watch4. Einen Termin wann denn die smarte Uhr im Handel erhältlich sein wird, wollte oder konnte Prosser nicht benennen. Es bleibt bei der vagen Angabe „sehr viel später“.

Google Pixel 7 und 7 Pro erscheinen einen Monat früher als ihr Vorgänger

Auch zu der Google Pixel 7 Series mit neuen Silicon GS201-Chip hat Prosser ein paar Informationen aus seinen nicht näher genannten Quellen parat. Hier bleibt es augenscheinlich bei einem Verkaufsstart im Oktober 2022. Vermutlich wollt ihr wissen wie die Wasserstandsmeldung von Jon Prosser zu bewerten ist. Schließlich hat sich der gute Mann schon seine Augenbrauen rasieren musste da einer seiner vielen Prognosen nicht eintrafen. Und auch ich war bislang nur von seinem Quotendrang wirklich überzeugt. Doch im vergangenen Jahr hat er das Google Pixel 6 und 6 Pro mit seinem epochalen Design früh vorhergesagt. Es gibt sie also die sogenannten Quellen. Wenn auch nur zu Google.

[Quelle: Jon Prosser | via NotebookCheck]

TicWatch Pro 3 Ultra GPS im Test: Jetzt vom US-Militär zertifiziert

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.