Honor V30: Ein Datum, 5G und eine Aston Martin Version

Die Huawei-Tochter Honor wird noch in diesem Jahr ein weiteres Flaggschiff-Smartphone vorstellen. Gemeint ist das Honor V30, das bereits rege in China angeteasert wird. Kleine Videos und Plakate machen auf den 26. November aufmerksam, wo das Smartphone zumindest in China offiziell vorgestellt wird. Wie die Sachlage in Europa aussieht, ist jedoch noch fraglich. Wird Honor auch hier tricksen?

Nach wie vor steht dem Huawei-Konzern das US-Embargo trotz vieler positiver Tendenzen im Wege. Das betrifft natürlich auch das Tochter-Unternehmen Honor, das bis dato für Smartphones mit gleicher Qualität, aber noch ein Stück preisgünstiger bekannt war. Nun haben aus der Not geboren, sich einen Namen gemacht, für Europa alte Smartphones leicht zu modifizieren und unter neuen Namen in den Handel zu bringen. Beispiel Honor 9X, was eigentlich ein Huawei P Smart Z ist oder auch umgekehrt das Huawei Nova 5T, welches bereits schon als Honor 20 das Licht des Handels erblickt hatte. Bei allem Verständnis für die aktuelle Situation mit Google und dessen Diensten und Anwendungen, wird der Kunde nur wenig Lust verspüren auch in Zukunft alte Ware neu aufbereitet kaufen zu wollen. Diese Frage stellt sich für uns erneut am Dienstag den 26. November, wenn das Honor V30 vorgestellt wird.

Ein wenig ist zum Honor V30 bereits bekannt

Der Konzern bewirbt den Event und das Smartphone im Heimatland sehr rege. Dabei treten jedoch nur sehr wenige Details zum Android-Smartphone ans Tageslicht. Neben dem Termin zum Event, hat der Konzern zumindest schon einmal eine Unterstützung zum schnellen LTE-5G-Netz bekannt gegeben. Weiterhin haben wir aus Teasern erkennen können das ein Frontkamera im Display verbaut wird. Also ein sogenanntes „Hole-Punch-Display“, welches nun aber oval, anstelle des 4,5 Millimeter großen runden Loch sein wird. Vielleicht wie beim Samsung Galaxy S10 Plus eine Dual-Kamera? Auch der Fingerabdruck-Sensor kann bereits der seitlichen Position zugeordnet werden. Ebenfalls zeigt das folgende Video kurz ein vertikal angeordnete Triple-Kamera oben links auf der Rückseite.

Als mögliche Modell-Variante ist nun noch eine hinzugekommen. Denn erneut ist bei Honor ein Sportwagen-Hersteller als Kooperationspartner im Gespräch. Da der Mutter-Konzern regelmäßig eine Porsche-Edition veröffentlicht und auch andere Hersteller wie Oppo mit Lamborghini oder OnePlus mit McLaren kooperieren, will Honor ebenfalls einen Hersteller präsentieren. Nach dem gescheiterten Versuch beim Honor V20 mit Maserati wird es nun wohl die englische Schmiede Aston Martin sein. Die Marke, die der MI6 Agent James Bond, Agent 007 ebenfalls favorisiert. Das zumindest gibt ein Poster her, das nun bei Slashleaks gelandet ist.

HarmonyOS im Sommer für Smartphones einsatzbereit?

Das Honor V30 wird zu uns vermutlich als Honor View 30 kommen. Zumindest hat die Huawei-Tochter dies in der Vergangenheit so praktiziert. Das wiederum lässt dem Konzern einen gewissen Spielraum, was die Verwendung „alter“ Smartphones mit leichten Modifizierungen anbelangt. Wir bleiben gespannt. Erst gestern keimten ja erneut Gerüchte auf, das HarmonyOS – das hauseigene Betriebssystem mit neuen App-Market und eigenen Services – im Sommer für den Einsatz auf Smartphones bereit sein soll.

[Quelle: Slashleaks]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares