Huawei Mate 40 Pro 4G: Zurück in die Zukunft mit HarmonyOS

Der einstige Garant für Android-Flaggschiffe entwickelt sich zunehmend unter dem Druck der US-Sanktionen zurück. Nun soll in Kürze ein Huawei Mate 40 Pro 4G offiziell vorgestellt werden, welches gleichzeitig das erste Smartphone mit vorinstallierten HarmonyOS ab Werk sein wird. Wer jetzt einen Druckfehler vermutet, da ja das Mate 40 Pro bereits seit Oktober 2020 auch bei uns zu kaufen ist, der sei beruhigt. Das uns bereits bekannte Modell hat einen HiSilicon Kirin 9000 mit LTE-5G-Support an Bord. Das zukünftiges Modell eher nicht.

 

Huawei Mate 40 Pro 4G – man entwickelt sich zurück

Wer hätte das am 15. Mai 2019 gedacht, dass der seinerzeit noch amtierende US-Präsident Donald Trump mit seinem Dekret zu nationalen Sicherheit ein Unternehmen wie Huawei derart in die Knie zwingen würde. Zwei Jahre später wissen wir, es ist durchaus möglich und hat auch trotz neuen US-Präsidenten Joe Biden weiterhin Bestand. Und so kommt es aufgrund der bestehenden US-Sanktionen zu dem skurrilen Umstand, dass eine einstige Nummer Eins was den weltweiten Smartphone-Verkauf anbelangt, sich plötzlich zurückentwickelt. Denn wenngleich im Oktober 2020 der Konzern auch hierzulande ein Mate 40 offiziell vorgestellt hat, wird laut TENAA-Zertifizierung in Kürze ein Huawei Mate 40 Pro 4G offiziell vorgestellt werden.

Erstes offizielles HarmonyOS-Smartphone

Wenngleich der fehlende LTE-5G-Support eher einen Rückschritt vermuten lässt, ist es aus Sicht von Huawei ein Fortschritt. Den das „Flaggschiff“ wird das erste Smartphone sein, welche ab Werk das hauseigene HarmonyOS 2.0 vorinstalliert haben wird. Wir erinnern uns? Das Betriebssystem welches nach Angaben von CEO Richard Yu sich grundlegend von Android und iOS unterscheidet. Am Ende hat sich aber heraus gestellt das es doch nur Android ist und sich nicht mal die Mühe gemacht wurde den Original-Code von verräterischen Spuren zu bereinigen. Am Ende wurde Huawei Chef-Entwickler Wang Chenglu auch noch gegenüber der Presse frech und verteidigte den Standpunkt seines Unternehmens dahingehend, dass die Presse schlichtweg keine Ahnung hat.

HarmonyOS 2.0

Technische Daten bereits hinlänglich bekannt

Von dem Huawei Mate 40 Pro 4G (NOH-AL00) ist bislang bekannt, dass es sich grundlegend mit einem 6,76 Zoll großem AMOLED-Display mit einer 2.772 x 1.344 Pixel Auflösung dem 5G-Schwester-Modell gleicht. Selbst der HiSilicon Kirin 9000 Octa-Core-Prozessor gepaart mit 8 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher bleibt gleich. Nur anstelle eines 5G-Modems gibt es nun nur LTE-4G. Gleiches gilt natürlich auch für die sehr gut bewertete 50-Megapixel-Triple-Kamera. Auch hier begleitet von einer 20-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und einer 12-Megapixel-Telefoto-Kamera (5 x optischer Zoom & OIS). Ob ein deutscher Verkaufsstart geplant ist, kann aktuell noch nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Dazu sollten wir dann vielleicht noch den offiziellen Release abwarten.

Durchaus interessant in diesem Zusammenhang, dass es nun doch nicht die Huawei P50-Serie sein wird die HarmonyOS als erstes präsentiert. Hier folgt ja unerfreulicher Weise eine Verschiebung nach der anderen.

[Quelle: TENAA | via GizmoChina]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.