IFA 2020: Realme startet Smartphone-Offensive in 3 Serien

Das ehemalige Sublabel von Oppo hatte anlässlich der IFA 2020 zur Pressekonferenz im Internet geladen. Und schnell wird deutlich, das Unternehmen ist mehr als in Deutschland angekommen. Realme überflutet Europa mit einer waren Produktpalette. Darunter auch einige Smartphones aus gleich drei unterschiedlichen Serien. Schauen wir uns die Smartphone-Offensive einmal im Detail an.

Realme hat sich emanzipiert, ist ein eigenständiges Unternehmen und hat Europa als neuen Markt entdeckt. Der Deutschlandstart folgte im April 2020 und seitdem folgen stetig Realme-Smartphones wie das Realme 6 Pro und das Realme X50 Pro, welche wir bereits schon einmal testen durften. Anlässlich der IFA 2020 in Berlin, welche aufgrund der COVID-19-Pandemie überwiegend digital stattfindet, hat nun auch die BBK-Tochter Realme ein wahres Feuerwerk abgebrannt. So befinden sich TV-Geräte genauso darunter, wie smarte Lampen, Überwachungskameras und Wearables wie In-Ear -Kopfhörer oder Smartwatches wie die Realme Watch Pro. Und eben Android-Smartphones.

Realme startet Smartphone-Offensive für Europa

Hier stellte Giang Cao, Digital Manager für Europa mit Sitz in Düsseldorf die C-Serie für Einsteiger-Modelle, die Narzo-Serie welche die Flaggschiff-Serie für Indien deklariert. Hierzulande markiert die X-Serie das Premium-Segment. Und last but not least die Nummern-Serie, wie das von uns getestete Realme 6 Pro. Hier hat uns auch Cao nun die Nachfolge-Modelle mit dem Realme 7 und Realme 7 Pro vorgestellt. Mittelklasse typisch ein 6,4 Zoll großes AMOLED-Display mit Punch-Hole-Frontkamera, ein Snapdragon 720G (Pro), Quad-Kamera, Stereo-Lautsprecher und einem 5.000 mAh starken Akku, der sich mit einem 65-Watt-Netzteil aufladen lässt. Beide Geräte erscheinen noch in diesem Jahr, zuerst in Indien.

Realme 7 und 7 Pro

Realme X7 und X7 Pro in Kürze mit MediaTek SoC

Auch für die X-Serie sind zwei neue Smartphones in Kürze geplant: Das Realme X7 und Realme X7 Pro. Im Fokus steht auch hier ein günstiger Preis und die Unterstützung der neuen 5G-LTE-Technologie. Realisieren will man das mit einem MediaTek Dimensity 800U, beziehungsweise Dimensity 1000+. Auch hier Stereo-Lautsprecher, ein 120 Hertz schnelles 6,55 Zoll großes AMOLED-Display und einen Akku (4.300/4.500 mAh) der sich mit einem 65-Watt-Netzteil schnell Laden lässt. Auch hier eine Quad-Kamera, unter anderem mit einem 64-Megapixel-Sony-Sensor (IMX686).

Realme X7 und 7 Pro

Realme Watch S Pro mit drehbarer Lünette?

Über eine Verfügbarkeit des ebenfalls präsentierten Realme V3 und V5 sind wir uns im Unklaren und gehen dann ins Detail, wenn auch ein Marktstart hierzulande vorgesehen ist. Diese sind jedoch eher in der oberen Mittelklasse zu verorten. Als Wearable könnte für den einen oder anderen noch die vorgestellte Realme Watch S Pro sein. Eine runde Smartwatch, welche jedoch wie Huawei und Honor zuvor auf ihr eigenes Proprietäres Betriebssystem zurückgreift. Für unsere Berichterstattung daher eher weniger interessant. Interessant hingegen, wenn das Gerücht stimmt, dass die Lünette wie bei der Samsung Galaxy Watch 3 drehbar wäre. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Realme Watch S Pro

Das Video startet für euch ab 24:46 Minuten:

[Quelle: IFA 2020]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares