iPhone 6 Plus ist gefragter als das kleinere iPhone 6

Lange Zeit galt für Apple unter der Leitung von Steve Jobs eine Display-Größe von 4 Zoll als ideale Größe für ein Smartphone. Die aktuelle Generation mit iPhone 6 und vor allem iPhone 6 Plus verstößt aber gegen eben diese Vorgabe, was zu einiger Kritik bei den iPhone-Fans führte. Wie sich nun zeigt war die Entscheidung aber vielleicht gar nicht mal so verkehrt.

Traditionell gibt Apple keine genaue Aufschlüsselung der Verkaufszahlen zum Startwochenende seiner Smartphones heraus, was sich mit den aktuellen Modellen iPhone 6 und iPhone 6 Plus (zum Beitrag) nicht ändert. Allerdings will das taiwanische Branchenportal DigiTimes aus der Zulieferer-Branche erfahren haben, dass sich das größere iPhone 6 Plus mit seinem 5,5 Zoll großen Display besser verkaufen würde als das kleinere Modell mit 4,7 Zoll Display. Der Bericht spricht von gut 60 Prozent aller verkauften iPhone 6 Geräte.

Gefragtes iPhone 6 Plus

Wer derzeit das große Apple Smartphone bestellen will, der muss sich mit drei bis vier Wochen Lieferzeit arrangieren und das in allen Farb- sowie Speichervarianten. Lediglich das kleine iPhone 6 ist innerhalb von 7 bis 10 Werktagen lieferbar. Ob die Lieferzeit allerdings aus der hohen Nachfrage resultiert oder ob Apple einfach nur weniger iPhone 6 Plus Geräte zur Verfügung hat geht aus den Angaben nicht hervor.

Sollten die Informationen von DigiTimes jedoch stimmen, dann würden sich einige Zahlen zur Produktion und dem Verkauf besser erklären. So werden das iPhone 6 und iPhone 6 Plus in etwa zu gleichen Teilen produziert, wobei sich Pegatron für das kleine iPhone 6 verantwortlich zeichnet und Foxconn für das große iPhone. Allerdings hat Foxconn den Auftrag erhalten, die Produktion nach Möglichkeit weiter zu steigern, da die Nachfrage nach dem iPhone 6 Plus wie gesagt höher sein soll. Dabei ist es nicht für jeden geeignet (zum Beitrag).

Vor allem in Asien erfreuen sich Phablets einer starken Nachfrage, was dem iPhone 6 Plus geradezu in die Karten spielen dürfte. Schon jetzt ist das iPhone Phablet in Japan die Nummer Eins der Verkaufscharts. Auch in China wird ein hervorragender Start erwartet, wo innerhalb von zwei Stunden mehr als sechs Millionen iPhone 6 vorbestellt wurden. Wie viele davon dem iPhone 6 Plus zugeordnet werden können ist allerdings nicht bekannt.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares