Lenovo Legion Y70 kommt mit VR-Brille am 18. August

Auch Lenovo möchte uns gern mit dem Lenovo Legion Y70 ein echtes Flaggschiff-Smartphone kommende Woche präsentieren. Gingen wir bislang vom 13. August aus, informiert uns das chinesische Unternehmen nun über Donnerstag den 18. August zum abendlichen Launch-Event. Dafür gibt es zusätzlich mit der Lenovo Legion VR700 eine kabellose VR-Brille, welche augenscheinlich eine echte Konkurrenz zur Meta Quest 2 und der Pico Neo 3 Link darstellen soll.

 

Lenovo Legion Y70 kommt ebenfalls mit einem Snapdragon 8+ Gen 1

Lenovo Legion Y70Aktuell gehen wir stramm auf die IFA 2022 in Berlin zu, welche vom 2. bis zum 6. September auch ihre Türen außerhalb der Presse- und Fachbesucher öffnet. Doch vorher scheint es, wird es noch einmal hektisch. Heute Nachmittag um 15 Uhr der Samsung Unpacked Event mit zwei neue Foldables, morgen Motorola mit insgesamt drei Flaggschiff-Smartphones und auch Xiaomi will uns wohl ein breites Portfolio mit dem Xiaomi Mix Fold 2 präsentieren. Ursprünglich sollte auch das Lenovo Legion Y70 als optisch eher untypisches Gaming-Smartphone am 13. August erscheinen, doch der chinesische Konzern lädt nun über Sina Weibo zum 18. August um 19:00 Uhr (Asia time) ein. Die große Überraschung, der Hersteller hat mit der Lenovo Legion VR700 eine echte Konkurrenz zur Meta Quest 2 und Pico Neo 3 Link VR-Brille präsentieren.

Über das in Rot, Wei0 und Schwarz erhältliche Legion Y70 kommuniziert das Unternehmen schon ein wenig länger. Optisch ist die Verwandtschaft des zuerst unter dem Codenamen „Halo“ bekannt gewordene Android-Smartphone zu dem Moto S30 Pro und Moto X30 Pro unverkennbar. Der Konzern berichtet selbst von einem verbauten Snapdragon 8+ Gen 1 Octa-Core-Prozessor welcher von einem 5.100 mAh starken Akku mit Strom versorgt wird. Insgesamt meldet Lenovo ein 163,72 × 77,11 x 7,99 Millimeter großes Smartphone, dass bei einem Gewicht von 209 Gramm dennoch genügend Energie besitzt, dass ihr 8,5 Stunden lang zocken, 18 Stunden Videos schauen oder sogar 35 Stunden lang Musik hören könnt.

Lenovo Legion Y70

Besonderes Augenmerk richtet der Hersteller bereits im Vorfeld auf sein rückseitiges Trio.  Hier verspricht der Hersteller für das Lenovo Legion Y70 eine 50-Megapixel-Hauptkamera, die nicht zuletzt durch eine optische und elektrische Stabilisierung einen Gimbal ähnlichen Ausgleich gewähren soll. Schützenhilfe bietet eine 13-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und eine 2-Megapixel-Portrait-Kamera. Das gesamte Ensemble ist in der Lage Videos in einer Auflösung bis zu 8K aufzuzeichnen.

Lenovo Legion VR700 VR-Headset

Eine echte Überraschung stellt jedoch das Lenovo Legion VR700 Headset dar. Bislang ist nur wenig bekannt, wird aber auch als autarke VR-Brille angeteasert. Ersten Gerüchten zufolge mit dem von der Meta Quest 2 und Pico Neo 3 Link bekannten Snapdragon XR2 Octa-Core-Prozessor mit maximalen 2,84 GHz und einer Adreno 650 GPU (Graphics Processing Unit). Lenovo ist auf dem Sektor kein Unbekannter. Zeugen doch bereits die Lenovo Explorer auf Basis der Microsoft Mixed-Reality-Plattform und die Lenovo Mirage Solo mit Google Daydream seit 2017 von ersten Gehversuchen auf dem Gebiet der virtuellen Realität. Auch bei der Oculus Rift S hatte Lenovo in Sachen Design seine Finger mit im Spiel. Nun möchte das chinesische Unternehmen wohl wieder mitmischen wenn es ab in das Metaversum geht. Wir sind gespannt, ob sich Lenovo mit der Legion VR700 auch in dem Preissegment von 400 bis 500 Euro niederlassen wird.

Lenovo Legion VR700

[Quelle: Sina Weibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.