OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro geben ein paar technische Daten bekannt

Nach wie vor steht bei uns der 14. oder 15. April als Termin für die Präsentation des OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro im Kalender. Nun will ein Informant an die technischen Daten der beiden Android-Smartphones gelangt sein, die wir euch natürlich nicht vor enthalten wollen.

Die Oppo- und Vivo-Schwester OnePlus wird in Kürze die neue OnePlus 8-Serie offiziell vorstellen. Hielten sich in der Vergangenheit die Gerüchte, dass dieses Jahr wie bei der Konkurrenz auch ein Lite-Modell das Trio vervollständigen soll, so ist in der vergangenen Tagen davon nichts mehr zu hören. Auch im Fall unserer technischen Daten, welche uns ausschließlich von dem OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro vorliegen, hat Ishan Agarwal keine Informationen zu einer Lite-Version.

Erste technische Daten des OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro

Darin bestätigen sich viele der bereits bekannten Informationen wie ein verbauter Snapdragon 865 Octa-Core-Prozessor in beiden Geräten. Ebenfalls gleichen sich die Daten des Arbeitsspeichers, der wahlweise bei 8 oder 12 GB liegen kann. Jedoch unterstützt das Pro-Modell den neueren LPDDR5 RAM anstelle des LPDDR4X. In Sachen internen und nicht erweiterbaren Speicher, scheint sich ein kleiner Druckfehler eingeschlichen zu haben. Wir vermuten wahlweise 128 oder 256 GB UFS-3.0-Speicher. In Sachen der Kamera hat uns bereits Testimonial Robert Downey Jr. eine vertikal angeordnete „Triple-Camera“ mit einer weiteren – vermutlich ToF-Kamera (Time of Flight) – links daneben verraten. Jetzt haben wir auch die Pixel-Anzahl der Sensoren.

So soll das Pro-Modell zwei 48-Megapixel, einen 8- sowie 5-Megapixel Sensoren besitzen. Bei dem Standard-Modell ist es mit einer 48-, 16- und 2 Megapixel-Sensor nicht nur einer weniger, sondern auch deutlich schlechter ausgestattet. Das schließt sich auch bei der bis dato abgelehnten Unterstützung von kabellosen Laden fort. So lässt sich nur das Pro-Modell die Qi-Technologie für den 4.510 mAh starken Akku, inklusive Reverse Wireless Charging zu. Das „Standard“-OnePlus bietet den Support für den 4.300 mAh starken Akku nicht. Ebenso sieht es bei dem Schutz gegen das Eindringen von Staub und Wasser aus. Während das OnePlus 8 keine Zertifizierung bietet, darf es beim Pro IP68 sein.

Willst du Tester des OnePlus 8 Pro werden?

Die Preisschraube soll weiter angezogen werden

Bei der 16 Megapixel auflösenden Frontkamera herrscht wieder Gleichheit. Wobei das auch nicht mehr Flaggschiff-Niveau ist. Hier bietet die Konkurrenz Xiaomi mit der Tochter Redmi in der Mittelklasse bessere Werte. Allgemein ist von einer erneuten satten Preiserhöhung die Rede. gemunkelt wird, dass bis zu 1.000 Euro fällig werden könnten. Und wir reden jetzt nicht von einer McLaren-Edition. Fraglich ob da die einstige Beliebtheit des Unternehmens von Pete Lau nicht drunter leidet.

[Quelle: Ishan Agarwal]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares