OnePlus-CEO wird konkret: Es wird kein OnePlus 8T Pro geben!

Zugegeben – so ganz neu ist die Information nicht, dass die chinesische Oppo-Schwester diesen Herbst kein OnePlus 8T Pro präsentieren wird. Vielleicht hat man sich mit dem 6-Monate-Rhythmus doch ein wenig übernommen. Doch ganz ohne Flaggschiff-Killer müssen wir nicht ins Weihnachtsgeschäft gehen. Das OnePlus 8T ist uns laut Robert-Downey Jr. sicher. Und Gerüchten zufolge stehen da auch noch einige OnePlus Nord Smartphones inklusive einer smarten Uhr in der Pipeline.

Bereits im vergangenen Jahr hat es viel Kritik gehagelt, dass es nicht wirklich Sinn macht von einem OnePlus 7 Pro, zu dem Nachfolger dem OnePlus 7T Pro zu wechseln. Zu gering waren die Verbesserungen von einem zum anderen Modell. Allen Anschein hat das Unternehmen auf seine Fans gehört und dieses Jahr im Herbst das OnePlus 8T Pro einfach gestrichen. Das zumindest bestätigt nun der OnePlus-Gründer und CEO Pete Lau auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo und bekräftigt damit derartig geäußerte Vermutungen.

Volle Konzentration auf das OnePlus 8T

Jetzt, wo das nun offiziell ausgesprochen ist, können sich alle potentiellen Kunden auf das OnePlus 8T stürzen, welches offiziell am 14. Oktober vorgestellt werden soll. Einige der kommenden Features werden ja traditionell im Vorfeld selbst beworben. Unter anderem wäre da das Fluid-AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz. Oder das 65-Watt-Upgrade für „Warp Charge“, welches eine Tagesration an Energie binnen 15 Minuten in den 4.500 mAh starke Akku pumpen soll.

Weitere Details haben wir von Amazon Frankreich, wo das OnePlus 8T bereits kurzfristig zu kaufen war und am 20. Oktober in den Farben Aquamarine Green und Lunar Silver ausgeliefert werden sollte. Da wären beispielsweise ein Snapdragon 865 Octa-Core-Prozessor, ein 6,55 Zoll großes OLED-Display und eine 16-Megapixel Frontkamera oben links (Punch Hole) zu nennen. Auch von 8 GB RAM mit 128 GB internen Speicher (599 Euro) oder 12 GB RAM gepaart mit 256 GB nicht erweiterbaren Programmspeicher haben wir bereits lesen können. Ebenso wissen wir von einer 48-Megapixel-Hauptkamera, 16-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Objektiv, sowie ein 5- und 2-Megapixel-Makro-, beziehungsweise Portrait-Sensor der zu einem „L“ angeordnet ist.

Und was kommt noch?

Spannend wird es am Ende noch einmal was OnePlus uns am 14. Oktober noch so vorzustellen hat. Im Grunde stehen mindestens noch zwei OnePlus Nord Modelle mit einem Nord Einsteiger – welcher verdächtig wie ein Oppo A53 ausgestattet ist – und einem OnePlus Nord N10 5G, das vermutlich für den US-Raum vorgesehen ist. Ach ja – eine OnePlus Watch soll es ja ebenfalls noch geben. Wir sind gespannt.

[Quelle: SinaWeibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares