Jetzt auch Oppo: Find X3 Lite ist nur ein umgelabeltes Oppo Reno 5

Erstmalig entdeckt bei Huawei und von Xiaomi perfektioniert, folgt nun auch die BBK-Tochter Oppo dem fleißigen Rebadge. Ein und das gleiche Smartphone unter zwei unterschiedlichen Modelbezeichnungen. So zumindest deutet es sich für das Oppo Find X3 Lite an, welches laut Medienberichten in Wirklichkeit nur ein Oppo Reno 5 ist, welches auf den Tag genau vor einem Monat im Heimatland gemeinsam mit dem Reno 5 Pro offiziell vorgestellt wurde. Doch keine Panik – das Oppo Reno 5 kommt aktuellen Informationen zufolge gar nicht erst nach Deutschland. Das Find X3 Lite schon.

 

Oppo Find X3 Lite nur ein umgelabeltes Reno 5?

Das OnePlus sich von Zeit zu Zeit bei dem Warenregal von Oppo bedient ist nicht sonderlich neu. Siehe  OnePlus Nord N100 aka Oppo A53 oder dem OnePlus Band. Das nun aber die BBK-Tochter auch intern bereits existierenden Smartphones neue Modellbezeichnungen vergibt, ist dann aber auch uns bis dato unbekannt geblieben. Doch Evan Blass berichtet nun, dass dies bei dem Oppo Find X3 Lite in Kürze passieren wird. Denn das soll eigentlich nur ein umgelabeltes Oppo Reno 5 sein, welches Mitte Dezember gemeinsam mit dem Pro- und Pro-Plus-Modell vorgestellt wurde.

Oppo Find X3 Lite

In sofern erwarten wir ein 6,43 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Viele wird es freuen, das Glas ist nicht an den Seiten gebogen. Die Bildwiederholrate ist mit 90 Hertz über dem Standard. Links oben steckt eine 32-Megapixel-Kamera im Display und unten versteckt sich ein Fingerabdrucksensor. Auf der Rückseite erwartet uns eine Quad-Kamera welche sich aufgrund drei vertikal angeordneten Objektiven als Triple-Kamera tarnt. Der vierte Sensor befindet sich rechts daneben, über dem LED-Blitzlicht. Diese besteht aus einer 64-Megapixel-Hauptkamera mit einer Blende von f/1.7. Diese wird durch ein 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Objektiv (119 Grad) und zwei 2-Megapixel-Sensoren ergänzt. Der eine für Makro- und der andere für Bokeh-Aufnahmen. Beide mit einer Blende von f/2.4.

Auch hier kommt der Snapdragon 765G zum Einsatz

Als SoC (System on a Chip) ist der in der Mittelklasse häufig verwendete Snapdragon 765G (Google Pixel 5/4a 5G) vorgesehen. Er unterstützt den schnellen LTE-5G-Standard und wird von 8 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher unterstützt. Auch das Oppo Find X3 Lite wird die 65-Watt-Schnelllade-Technologie „SuperVOOC 2.0“ wie das X3 und Find X3 Pro unterstützen, das btw das Xiaomi Mi 11 im AnTuTu recht alt hat aussehen lassen. Die maximale Kapazität des festverbauten Akkus beträgt 4.300 mAh.

Blass seinen Informationen zufolge müssen wir uns aber noch bis Anfang März mit der Präsentation des Trios gedulden. Das Oppo Find X3 Lite soll dann in den Farben Galactic Silver, Azure Blue und Starry Black erscheinen.

[Quelle: Voice | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares