Oppo Find X5 Pro wohl mit Hasselblad-Kamera

Es hat sich vermutlich schon herumgesprochen das OnePlus nun unter der Flagge von Oppo agiert. Das würde auch die Übernahme bestehender Kooperationsverträge wie den schwedischen Kamera-Experten Hasselblad für das Oppo Find X5 Pro inkludieren. Und sie da: Schon tauchen auf einem alternativer Android-App-Markt in China zwei Bilder auf, welche genau jene Mutmaßung optisch bestätigen. Auch ein bereits sehr bekannter Tippgeber bestätigt diese These.

 

Oppo Find X4 Pro wird wohl Oppo Find X5 Pro heißen

Erst am Wochenende haben wir als einer der ersten deutschsprachigen Medien den ausführlichen Test zu Oppo Find N Foldable veröffentlicht. Soviel sei verraten, wenn die BBK-Tochter es hierzulande nicht mit dem Preis übertreibt, dann haben wir einen neuen Android-Champion! Doch heute geht es um den Nachfolger des Oppo Find X3 Pro, der uns in unserem Test auch schon sehr gut gefallen hatte, mit 1.149 Euro aber einfach zu teuer war. In der Regel würde man ein Oppo Find X4 Pro erwarten, zu dem wir auch noch kurz vor Jahreswechsel erste Renderbilder erhalten haben. Aber dann hieß es dass die Zahl „4“ in ostasiatischen Ländern als Unglückszahl gilt und entsprechend vermieden wird (die Aussprache ist gleichklingend mit dem Wort Tod). Somit wird wohl das Find 4 übersprungen und das nächste Oppo-Flaggschiff Oppo Find X5 Pro heißen.

Oppo Find X4 Pro aka Oppo Find X5 Pro

Oppo übernimmt nicht nur OnePlus sondern auch Hasselblad als Kamera-Experten

Und jenes Android-Smartphone soll laut dem Tippgeber „Digital Chat Station“ mit der Aufschrift „OPPO x Hasselblad“ und „Powered by MariSilicon X“ versehen sein. Während wir die Informationen zu dem Prozessor schon einmal bestätigen können da sie von Oppo selbst auf dem INNO Day bekannt gegeben wurden, wäre die Hasselblad-Kooperation durchaus denkbar, aber noch mit Vorsicht zu genießen.

Bei der hauseigenen Imaging-NPU (Neural Processing Unit) mit dem Namen MariSilicon X handelt es sich um einen im 6-Nanometer-Prozess gefertigte Chip, welcher mit einem Bildsignalprozessor (ISP) und der Multi-Tier-Speicherarchitektur vereint wird. Er soll die Fotografie beim Oppo Find X5 Pro weiter nach vorn bringen. Zu der Kooperation schwirrt auf dem alternativer Android-App-Markt zwei Bilder rum, auf die wir im Leben ohne die Zuarbeit von NotebookCheck nicht gelangt wären.

Oppo Find X5 Pro

Wie gesagt, macht euch euer eigenes Urteil ob es sich um echtes Bildmaterial handelt oder wir einem Täuschungsversuch unterliegen. Zumindest will „Andy“ auch noch gleich ein paar technische Daten zu dem Kamera-Setup parat haben. Seiner Meinung nach handelt es sich um auf der Front um eine 32-Megapixel-Kamera (Sony IMX709) und auf dem außergewöhnlich geformten Rückseite um zwei 50-Megapixel- und einer 13-MegapixelKamera. Als Sensoren werden zweimal der Sony IMX766 und einmal der ISOCELL S5K3M5 von Samsung angegeben. Als Antrieb der Snapdragon 8 Gen 1 Octa-Core-Prozessor- was sonst. Hier btw auch noch einmal die Bestätigung der übersprungenen Modellbezeichnung Oppo Find X5 Pro.

[Quelle: CoolAPK | Digital Chat Station]

Oppo Find N im Test: Der besondere Trick mit dem Knick

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.