Oppo Reno8: Datenbank-Eintrag gibt erste Spezifikationen bekannt

Der OnePlus- und Realme-Mutter-Konzern Oppo, wird noch in diesem Monat die Oppo Reno8 Series im Heimatland präsentieren. Aktuellen Informationen zufolge besteht diese Serie aus dem Basis-, dem Lite und einem Pro-Modell. Zuletzt war zu vernehmen das es exakt diese Serie sein wird, welche den noch unveröffentlichten Snapdragon 7 Gen 1 Prozessor als erste Hersteller verbauen wird. Das könnte sich nun in einem jüngst aufgetauchten Geekbench-Datenbank-Eintrag bestätigen, wo das Smartphone nun entdeckt wurde.

 

In China wird man diesen Monat die Oppo Reno8 Series präsentieren

Während hierzulande gerade einmal das Oppo Reno7 ab knapp 300 Euro zum Verkauf angeboten wird, ist man im Heimatland China schon ein Stück weiter. Will man der Gerüchteküche Glauben schenken, dann soll noch im Monat Mai die Oppo Reno 8 Series präsentiert werden. Vermutet werden zum Auftakt das Oppo Reno8, das Reno 8 Lite und das Reno 8 Pro. Doch Stopp! Dem aufmerksamen GO2mobile-Leser wird nicht entgangen sein, das wir unlängst auch hierzulande ein Reno 8 Lite angekündigt haben. Doch das ist im Grunde baugleich mit dem Oppo Reno7 Lite. Fragt nicht nach dem warum. Ist eben so.

Oppo Reno8 Lite

Erstes Smartphone mit Snapdragon 7 Gen 1 Prozessor

Zurück zum Oppo Reno8. Das soll nämlich das erste Smartphone sein, welches den Snapdragon 7 Gen 1 Octa-Core-Prozessor verbaut haben soll. Einem SoC (System on a Chip), der zum einen von Qualcomm noch gar nicht veröffentlicht wurde und zum anderen ein echt performantes Früchtchen sein soll. Grund dafür sind vier Cortex-A710 und vier Cortex-A510 Kerne mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,36 GHz. Grafische Aufgaben erledigt eine Adreno 662 GPU (Graphics Processing Unit).

Eben jener Prozessor wurde nun in einem Datenbank-Eintrag bei Geekbench im Zusammenhang mit einem Oppo PGAM10, Codename „Taro“ entdeckt. Die erreichte Punktzahl betrug im Single-Core 712 und im Multi-Core 2.385 Punkte. Zum Vergleich lieferte das Xiaomi 12 Pro in unserem Test 1.150 im Single- und 3.603 im Multi-Core ab. Für einen angeblichen Mittelklasse-Prozessor ein recht ordentlicher Wert.

Oppo Reno8 Datenbank-Eintrag

Bereits bekannte technische Daten des Basismodells

Die restlichen bekannten Daten zu dem Oppo Reno8 sind ein 6,55 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) und 120 Hertz Bildwiederholrate, sowie einer 32-Megapixel-Frontkamera im Panel (Punch Hole, Sony IMX709). Der nagelneue Qualcomm-Prozessor bekommt 8 GB LPDDR5 RAM und 128 GB UFS-3.1-Programmspeicher zur Seite gestellt.

Der 4.500 mAh starke Akku lässt sich mittels 80-Watt-SUPERVOOC schnellladen. Schade – leider keine 150 Watt wie das Realme GT Neo 3 oder OnePlus Ace. Die Triple-Kamera auf der Rückseite besteht aus einem 50-Megapixel-Primär-Sensor (Sony IMX766), einer 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Optik und einer 2-Megapixel-Markrokamera.) Interessant ist der Aspekt, das Oppo uns vor einem Jahr die Reno6 Series präsentiert hat. Das Reno6 5G bekommt man aktuell laut einem Preisvergleich von Idealo für 364 Euro*. Lang braucht der Konzern also nicht um seine Reno-Serie zu erneuern.

[Quelle: Sina Weibo | via MySmartprice]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Oppo Find X5 im Test: Ist teuer auch immer besser?

 

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.