Oppo Reno8 Pro kommt zu uns mit dem Prozessor des Pro+

Im Heimatland China hat die BBK-Tochter Oppo im Mai 2022 das Trio der Reno8 Series präsentiert. Nun scheint sich das Oppo Reno8 Pro als erstes anzustellen, den globalen Launch zu vollziehen. Doch anstelle eines Snapdragon 7 Gen 1 Prozessors soll der MediaTek Dimensity 8100 MAX aus dem Pro+ Modell verbaut sein. Die Beweise für diese recht ungewöhnliche Vorgehensweise sind jedoch recht dünn.

 

Oppo Reno8 Pro kommt aus der Serie als erstes zu uns

Oppo Reno8 Pro

In China wurde im Mai diesen Jahres die Oppo Reno 8 Series bestehend aus einem Basismodell, dem Oppo Reno8 Pro und dem 8 Pro+ vorgestellt. Nicht verwirren lassen von dem hierzulande veröffentlichten Reno8 Lite. Denn das Lite-Modell hat rein gar nichts mit der in China veröffentlichten Serie zu tun, sondern ist lediglich ein umgelabeltes Oppo Reno7 Lite. Um die die drei Geräte schnell zu unterscheiden, seinen die in China verbauten Prozessoren genannt, die sich vermutlich hierzulande unterscheiden werden.

Das Reno8 Basismodell bekommt den nagelneuen 3 GHz MediaTek Dimensity 1300 (04/2022), das Pro-Modell den noch neueren Snapdragon 7 Gen 1 und die Premium-Variante mit dem Oppo Reno8 Pro+ darf mit dem MediaTek Dimensity 8100 MAX Octa-Core-Prozessor vorliebnehmen. Doch ausgerechnet das Spitzenmodell soll gar nicht global erscheinen, heißt es aktuell aus der Gerüchteküche. Stattdessen will man wohl den Dimensity 8100 MAX in das Pro-Modell stecken, was meiner Meinung nach schon ein recht ungewöhnlicher Weg wäre. In der Regel zieht man einen Qualcomm-Prozessor in der westlichen Hemisphäre dem MediaTek-SoC (System on a Chip) vor.

Geekbench soll angeblich den Beweis liefern

Das zumindest soll ein „angeblicher“ Geekbench-Datenbankeintrag belegen, der von „mysmartprice“ veröffentlicht wurde. Jedoch ohne Angabe von einem Link der Quelle. Auch die Suche nach der Modellnummer CPH 2357 blieb erfolglos, was ohne Zweifel die interne Bezeichnung des Oppo Reno8 Pro ist. Entweder ist der Eintrag gefälscht oder er wurde von Geekbench entfernt. Daraus ist zumindest erkennbar, dass es sich nicht um einen Snapdragon 7 Gen 1 handelt. Dieser Prozessor besitzt vier ARM Cortex-A710-Performance-Cores welche bis zu 2,4 GHz und die vier Cortex-A510-Effiziens-Kerne bis 1,8 GHz takten. Geekbench weist jedoch 2,85 und 2,0 GHz aus, was auf den Dimensity 8100 (MAX) zutrifft.

Oppo Reno8 Pro

Hauptkamera und MariSilicon X vom Flaggschiff

Schlussendlich wäre es für uns nahezu unwichtig, da meiner Meinung nach das wichtigste Feature – in beiden Oppo Reno8 Pro Modellen verbaut ist. Die Rede ist von der 50-Megapixel-Hauptkamera mit dem Sony IMX766-Sensor (1/1,56 Zoll, 1,0 µm) aus dem Oppo Find X5 und X5 Pro. Selbst die hauseigene „MariSilicon X“ NPU (Neural Processing Unit) ist in beiden Modellen verbaut. Damit wäre eine Flaggschiff-Kamera in der Mittelklasse angekommen.

[Quelle: mysmartprice | Geekbench]

Oppo Find X5 im Test: Ist teuer auch immer besser?

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.