Realme GT 2 Master Explorer Edition: Flaggschiff-Killer erscheint am 12. Juli

Mit einem guten alten VW Bulli bewirbt der chinesische Smartphone-Hersteller den Launch des Realme GT 2 Master in der Explorer Edition. Realme wird in das ursprüngliche Mittelklasse-Smartphone den schnellsten Prozessor von Qualcomm verbauen und sich somit in die Reihe von Xiaomi und Asus, welche heute ebenfalls etwas vorzustellen haben, einreihen.

 

Kommende Woche erscheint das Realme GT 2 Master in der Explorer Edition

Soeben hat nun auch die Oppo-Tochter Realme den vor weislich für den Monat Juli angekündigten Launch-Termin für das Realme GT 2 Master in der Explorer Edition explizit für die kommende Woche Dienstag den 12. Juli um 14:00 Uhr (Asia time) bekannt gegeben. Der Vorgänger – welcher in einem Kofferdesign von  Naoto Fukasawa gestaltet wurde – hat sich über 2 Millionen Mal weltweit verkauft, wie der Konzern kürzlich voller Stolz bekannt gegeben hat. Und dabei hatte man seinerzeit noch einen Snapdragon 778G Octa-Core-Prozessor verbaut, welcher eindeutig in der Mittelklasse verortet ist und auch in Kürze in dem Nothing Phone (1) Platz finden wird.

Davon kann aber in dem für die kommende Woche erwarteten Realme GT 2 Master keine Rede sein. Zwar verfolgt man laut dem Poster und der „Explorer Edition“ nach wie vor die Reise- und Camping-Lust, aber von einer Mittelklasse kann keineswegs die Rede sein. Denn hier wird ein Snapdragon 8+ Gen 1 SoC (System on a Chip) verbaut sein. Also jener Prozessor der heute Nachmittag zum ersten Mal in der Xiaomi 12S Series – samt Ultra Modell mit 1-Zoll-Leica-Kamera – präsentiert wird.

Eindeutig keine Mittelklasse

Weitere geleakte Merkmale sollen ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) und einer maximalen Bildwiederholrate von 120 Hertz sein. Oben mittig eine 16-Megapixel-Frontkamera (Punch-Hole). Neben dem wohl schnellsten Qualcomm-SoC (System on a Chip) gesellen sich zumindest im Heimatland eine umfangreiche Auswahl an Speicher. Beginnend mit dem Arbeitsspeicher in 6, 8 oder 12 GB über den internen Programmspeicher bei dem potentielle Kunden zwischen 128, 256 und 512 GB die Qual der Wahl haben sollen.

Ähnlichkeiten zum Realme GT Neo 3 sind unverkennbar

Realme GT 2 Master Explorer Edition

Die Rückseite ist uns bereits vom Realme GT Neo 3 bekannt und wird gleich zwei 50-Megapixel-Kameras laut TENAA-Zertifizierung (RMX3551) an Bord haben. Der dritte Sensor wird wohl mit satten 2 Megapixel den Job der Portrait- oder Makro-Aufnahmen übernehmen. Durch die die 3C-Zertifizierungsbehörde hingegen wissen wir von zwei unterschiedlichen Akku-Kapazitäten. Denn mit der Wahl zu 4.800 oder 5.000 mAh entscheidet man sich automatisch auch zu 150 oder 100 Watt Lade-Leistung. Wenn Realme es hier nicht mit einem viel zu teuren Preis vergeigt, sehe ich hier tatsächlich den nächsten Flagship-Killer vor uns.

[Quelle: Sina Weibo | via GizmoChina]

[Video] Realme GT Neo 3 im Fast Unboxing

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.