Realme X9 Pro zeigt sich bei der TENAA mit einem Snapdragon 870

Die ehemalige Oppo-Tochter Realme und wie viele andere chinesische Hersteller dem BKK-Dachverband angehörig, zeigt sich in den vergangenen Tagen und Wochen recht emsig um sich den selbsternannten Titel „am schnellsten wachsende Smartphone-Marke der Welt“ zu verdienen. Und nachdem heute Nachmittag der Start des Realme GT Flaggschiff-Killers in Deutschland geplant ist, deutet sich im Heimatland mit dem Realme X9 Pro ein Semi-Flaggschiff an.

 

Ist das jetzt das Realme X9 Pro?

Wir sind uns nicht sicher ob es sich bei der Bezeichnung Realme X9 Pro tatsächlich bleibt. Denn ein solches Smartphone ist uns bereits Anfang des Jahres über den Weg gelaufen. Seinerzeit jedoch mit einem MediaTek Dimensity 1200 SoC (System on a Chip). Das hatte sich jedoch später als Realme X7 Max 5G geoutet, was am Ende aber auch nur ein Realme GT Neo ist. Naja – sagen wir mal bei Realme ist es auch nicht zwingend übersichtlicher als bei Xiaomi. Halten wir uns also an die Fakten.

Und die lassen bei der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA unter der Modellnummer RMX3366 nun ein weiteres Realme-Smartphone auftauchen, was eben jenen Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessor verbaut hat. Den Hinweis liefert erneut der aktuell sehr fleißige „Digital Chat Station“ über das chinesische soziale Netzwerk Sina Weibo. Und der offeriert uns gleich mit 6/128 GB, 8/256 GB und 12/512GB drei Speicherkonfigurationen.

Snapdragon 870

Bei einer Größe von kompakten 159,9 x 72,5 x 8 Millimeter und einem Gewicht von 185 Gramm, soll für ein 6,55 Zoll großes AMOLED-Display Platz sein, welches mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) daher kommt. Laut Datenblatt gibt es eine Kapazität von 2.200 mAh, was doch ein wenig unglaubwürdig ist. Wir vermuten daher eine besonders schnelle 65 Watt „SuperDart“-Ladung, welche dann zwei Akkus mit einer Gesamtkapazität von 4.400 mAh notwendig machen würde.

Realme X9 Pro Specs

Augenscheinlich mit Flaggschiff-Kamera ausgestattet

Tatsächlich liefert uns der Leaker auch schon mit White Symphony, Apricot und Gray drei mögliche Farben in denen das Realme X9 Pro (nennen wir es jetzt einfach so) erscheinen soll. Auch die verbaute Triple-Kamera deutet eher auf ein Semi-Flaggschiff hin. Denn verbaut ist neben der 32-Megapixel Frontkamera, auf der Rückseite der vom OnePlus 9 Pro (zum Kamera-Vergleichstest) bekannte 50 Megapixel Sony IMX766-Bildsensor verbaut. Vervollständigt wird das Setup mit einem 16-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und einem 2-Megapixel-Tiefen-Sensor für schicke Bokeh-Aufnahmen.

Realme X9 Pro

Realme scheint sich langsam aber sicher zu einem kleinen Geheimtipp zu etablieren, wenn da nicht immer die „dezenten“ Hinweise wären, doch bitte bei dem chinesischen Online-Händler AliExpress zu kaufen. Diese Empfehlung werdet ihr von uns mit Sicherheit nicht erhalten, da dann automatisch die deutschen gesetzlichen Bestimmungen außer Kraft gesetzt werden und im schlimmsten Fall für euch auch noch Zollgebühren fällig werden. Heute Nachmittag gibt es mit dem globalen Realme GT Verkaufsstart mehr! Gerüchten zufolge hat der Hersteller auch noch was in Sachen Ultrabook und Tablet in petto. Wir sind gespannt.

[Quelle: Digital Chat Station | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.