Samsung Galaxy Z Fold Tab und ZZ Fold: Samsung zeigt die Display-Technologie

Heute startet COVID-19 bedingt die „Display Week 2021“ virtuell, auf der Samsung seine neuen OLED-Technologien für ein mögliches Samsung Galaxy Z Fold Tab und ZZ Fold präsentiert. Unter dem Claim „Besseres Leben durch Samsung OLED“ präsentiert das südkoreanische Unternehmen in einer virtuellen Ausstellungshalle die Under-Display-Camera, das doppelt gefaltete Smartphone, ein faltbares Tablet und die rollbare Display-Technologie.

 

Gerüchte zu einem Samsung Galaxy Z Fold Tab oder Galaxy ZZ Fold (Fantasiename der Redaktion) gibt es ja schon länger. Bislang gab es zu dem doppelt gefalteten Smartphone nur Konzeptbilder und Patent-Skizzen, welche einen ersten Eindruck vermitteln sollten. Heute nun wird Samsung CEO Joo-sun Choi jedoch ein wenig konkreter. Grund der Präsentation ist die sogenannte „Display Week 2021“ der COVID-19 bedingten virtuell stattfindenden Veranstaltung der World Information Display Society (SID). Auf dieser stellt uns Samsung Display nun vier neue Technologien vor.

Samsung Galaxy ZZ Fold

Das „S-Foldable“ ist ein zweifach – wahlweise nach innen oder außen – gefaltetes Smartphone mit einem 7,2 Zoll großem OLED-Display. Es vereint praktisch zwei Geräteklassen in einem. Den des Smartphones und den des Tablets. Das macht in meinen Augen ein Galaxy Z Fold2 auch schon, aber hier vielleicht noch einmal in einem besseren Seitenverhältnis. In den ersten Patentskizzen war auch von der Verwendung eines S-Pen die Rede, welcher magnetisch an das Foldable angebracht werden konnte.

 

Samsung Galaxy Z Fold Tab

Noch deutlicher wird dies vermutlich bei dem 17 Zoll Tablet im 4:3 Seitenverhältnis, welches sich ebenfalls dank faltbaren OLED-Display praktisch in der Mitte wie ein Buch zusammenklappen lässt und damit bis auf die Hälfte schrumpft. Samsung sieht die Verwendung des möglichen Galaxy Z Fold Tab auch als Monitor.

Samsung Galaxy Z Fold Tab

Samsung Galaxy Z Roll

Das Thema Rollable wurde von Samsung eigentlich trotz früher Prototypen nie kommerziell verfolgt. Doch nachdem auch TCL, LG und Oppo mit dem X 2021 erste Ergebnisse auf dem Sektor vorweisen können, nimmt es das südkoreanische Unternehmen erneut in Angriff. Auch hier ist die Verwendung für ein Smartphone regelrecht prädestiniert. In dem hier vorliegenden Beispiel „rollt“ das Display horizontal von der rechten zur linken Seite aus.

Samsung Galaxy Z Roll

Die Under Panel Camera von Samsung

Zu gute Letzt präsentiert uns das Unternehmen erneut die Under Display Camera, welche uns ja aus der Präsentation in einem Laptop bereits bekannt ist. Bei angeblichen Leaks zu einem Samsung Galaxy Z Fold3 wurde uns diese Technologie ebenfalls angeteasert. Allerdings mit dem Slogan „It´s the first foldable with a Under Display Camera“. Hier wird diese jedoch erneut offiziell Under Panel Camera (UPC) genannt. Unwahrscheinlich, das Samsung ein und die selbe Technologie je nach Produkt-Kategorie unterschiedlich bezeichnet.

[Quelle: Samsung Displays]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares