Samsung Galaxy Z Roll: Samsung erweitert sein Foldable-Portfolio

Anfang der Woche hatten wir bereits darüber berichtet, das Samsung Display Solutions anlässlich der „Display Week 2021“ einige Innovationen auf dem Gebiet der faltbaren OLED-Bildschirme vorgestellt hat. Darunter auch ein „verschiebbares“ Display, welches wir der Nomenklatur entsprechend Samsung Galaxy Z Roll getauft hatten. Und siehe da, heute stellt sich heraus, dass wir mit unserer Vermutung gar nicht so falsch lagen, da tatsächlich nun bei der EUIPO eine Patenteintragung entdeckt wurde, welche diesen Produktnamen schützen soll.

 

Der Name Samsung Galaxy Z Roll ist „save“

Diese Woche findet COVID-19 bedingt die „Display Week 2021“ der  World Information Display Society (SID) rein Digital statt. Anfang der Woche hatte Samsung Display Solutions uns in einen virtuellen Raum gleich vier neue Konzepte vorgestellt, wie sich der südkoreanische Konzern die Zukunft der faltbaren Displays vorstellt. Und neben einem doppelt gefalteten und einem 17 Zoll großem Monitor der mittig zum Tablet gefaltet werden kann, zeigte uns das Unternehmen auch ein „verschiebbares“ Display, wie der Konzern es seinerzeit genannt hat. Da diese Bezeichnung uns zu Abstrakt war, dachten wir uns die Namen Galaxy ZZ Fold (für das doppelt gefaltete Display) und Samsung Galaxy Z Roll aus. Und siehe da, wie sich heute zeigt lagen wir mit unserer Analogie gar nicht so falsch.

Samsung Galaxy Z Roll

Die niederländischen Kollegen von LetsGoDigital waren wieder einmal bei der European Union Intellectual Property Office kurz EUIPO in Alicante unterwegs. Dies ist ein Amt der Europäischen Union, die für die Eintragung der Unionsmarken und Gemeinschaftsgeschmacksmuster zuständig ist. Dort wurde nun am 18. Mai 2021 die Marke „Samsung Z Roll“ unter der Trademark Nummer 018473477 geschützt. Das Unternehmen Samsung Electronics hat sich dafür die Kategorie „Smartphones, electronic pens for smartphones Mobile telephones; Telecommunication apparatus“ ausgesucht. In der Regel ein Zeichen dafür, das in Kürze irgendetwas in der Art offiziell vorgestellt wird.

Erstes rollbares Samsung-Smartphone erst 2022?

Der Leaker „Ice Universe“ ist sich jedoch sicher, dass ein Samsung Galaxy Z Roll erst 2022 eine „Rolle“ spielen wird. Ungewöhnlich, da im Grunde diese Art von flexiblen, beziehungsweise rollbaren Displays das erste Konzept war, welches Samsung vor Jahren auf der CES 2013 in Las Vegas öffentlich gezeigt hatte.

Oppo, TCL und LG waren auch fleißig

TCL, Oppo als auch LG haben vor kurzem erst ebenfalls ein solches Konzept als Prototypen realisiert. LG war sogar schon soweit eine Serienproduktion zu starten. Nach dem endgültigen Aus der Smartphone-Abteilung, werden diese LG Rollable jedoch nun unter den Mitarbeitern verkauft. Wann Oppo sein X 2021 auf den Markt bringen wird, ist bislang unklar. Name und weltweite Präsentation deuteten eigentlich einen Verkaufsstart für dieses Jahr an. Dem erteilte die BBK-Tochter jedoch erst kürzlich eine Absage.

Ich für meinen Fall würde mir auch ein Samsung Galaxy Z Roll für den großen Galaxy Unpacked 2021 Event im August vorstellen können. Und ihr?

[Quelle: LetsGoDigital | via Ice Universe]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.