[Video] Xiaomi 12S Ultra im Fast Unboxing

Zugegeben – es gibt in der GO2mobile-Redaktion aufgeregte Schwingungen, seitdem das Xiaomi 12S Ultra vergangene Woche eingetroffen ist. Verantwortlich dafür zeichnet sich unser langjähriger Kooperationspartner TradingShenzhen*, der uns das 1-Zoll-Kamera-Monster hat zukommen lassen. Denn Xiaomi verkauft das Flaggschiff-Smartphone bekanntlich nicht außerhalb China. Und so folgt, was unweigerlich folgen muss: Vor dem ausführlichen Testbericht des Xiaomi 12S Ultra folgt ein Unboxing-Video.

Mit dem großen Auge sieht man besser

Lange vor dem Release der Xiaomi 12 Series gab es viele Gerüchte um ein Xiaomi 12 Ultra. Schutzhüllen wurden früh öffentlich, doch ein Ultra gab es weder im Dezember bei dem Launch in China noch bei uns. Doch die Meldungen zu einem Flaggschiff mit übergroßem Kamera-Array wollten nicht enden. Nun – nach der Präsentation der Xiaomi 12S Series ist auch ein Ultra dabei. Eben mit jenem dominanten und großem kreisrunden Kamera-Arrangement. Und um das Ganze auch nachhaltig in Szene zu setzen, eignete man sich die einstigen Strategie des US-sanktionsgebeutelten Smartphone-Herstellers Huawei an. Man schloss eine langjährige Partnerschaft mit dem deutschen Kamera- und Optik-Experten Leica.

Und gekonnt entstand bei dem Xiaomi 12S Ultra nicht nur durch eine Retro-Optik ein „Kamera-Smartphone“, sondern auch das verbaute Sensor-Trio hinterlässt zumindest auf dem Datenblatt nachhaltigen Eindruck. Hier dokumentiert Xiaomi eine 50-Megapixel-Hauptkamera, welche mithilfe des 1 Zoll großen Sony IMX989 Bildsensors vermutlich die besten Fotos erstellen wird, die aktuell von einem Smartphone überhaupt möglich sind. Zusätzlich stehen zwei 48-Megapixel-Kameras zur Seite. Eine Ultraweitwinkel- und eine Telephoto-Kamera mit einem 5-fachen verlustfreien Zoom. Die Primär- als auch die Periskop-Kamera bieten eine optische Bildstabilisierung.

Auch sonst steht das Xiaomi-Smartphone gut im Futter. Der aktuell sehr erfolgreicher Hersteller von weit mehr als nur Smartphones (siehe Xiaomi Mi Car) präsentiert wieder einmal als Erster den Snapdragon 8+ Gen 1 Octa-Core-Prozessor. In den Farben „Classic Black“ und „Verdant Green“ kann der Kunde bis zu 12 GB Arbeits- und 512 GB internen Programmspeicher erhalten. Exakt die Konfiguration, welche auch bei uns in der Redaktion eingetroffen ist.

Xiaomi 12S Ultra

Unboxing des Xiaomi 12S Ultra

Und genau jenes Wunder der Technik will traditionell ausgepackt werden. Jedoch nicht ohne mindestens eine mitlaufende Videokamera. Wie auch schon von älteren Video-Formaten gewohnt (siehe Flash Unboxing), spielt der Faktor Zeit beim Unboxing eine wichtige Rolle. So braucht es keine 1:40 Minute um das Smartphone aus seiner Verpackung zu befreien und zu zeigen wie es aussieht und was sich mit ihm noch in der Verpackung befindet. Bei unserem heutigen Probanden handelt es sich um eine chinesische Version (was sonst), sodass der Inhalt identisch mit dem sein sollte, was ihr aktuell bei TradingShenzhen ab 1.117 Euro* zu kaufen bekommt. Wir wünschen euch wie immer viel Spaß beim zuschauen.

*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so "beruflich" bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone XR und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert