Vivo X60: Teaser zeigt superdünnes Smartphone mit Gimbal-Kamera von Zeiss

Der chinesische Smartphone-Hersteller Vivo hat seinen Deutschlandstart unter anderem mit dem Vivo X51 Gimbal-Smartphone gefeiert. In China ist man mit dem Nachfolger dem Vivo X60 und X60 Pro schon ein wenig weiter. Erste Teaser werben nun zum einen mit dem dünnsten 5G-tauglichen Smartphone. Es scheint, dass man das Erfolgsrezept der Gimbal-Kamera weiterhin beibehalten wird. Mehr noch – man holt sich die deutschen Optik-Spezialisten der Firma Carl Zeiss AG an Bord.

 

Vivo X60 und X60 Pro werden am 28. Dezember offiziell

Vivo, welche seit 2001 gern als eigenständiges Unternehmen und nicht als BBK-Tochter genannt werden möchten, haben im Heimatland China bereits einigen ausgewählten Personen das Vivo X60 in die Hand gegeben. Gerüchten zufolge soll die am 28. Dezember zu erwartende X60-Serie mit einem Vivo X60 Pro und Pro+ vervollständigt werden. Nun hat das Unternehmen auf seinen hauseigenen Sina-Weibo-Kanal mit der Werbung rund um die neue Serie begonnen. Mit zwei aussagekräftigen Teaser-Postern bekommen wir gleich mehrere Informationen zu mindestens zwei Vivo-Smartphones.

Carl Zeiss neue Kooperationspartner

Die größte Überraschung dabei ist die Kooperation mit dem deutschen Optik-Spezialisten Carl Zeiss, der inzwischen auch in China eine Niederlassung hat. Überraschend an dieser Kooperation ist, dass wir bis dato HMD Global als Lizenznehmer für Nokia-Smartphones als Kooperationspartner mit Zeiss auf dem Schirm hatten. Stellt sich natürlich unweigerlich die Frage ob diese Zusammenarbeit aufgekündigt wurde oder Zeiss nun mit zwei Smartphone-Herstellern gleichzeitig zusammenarbeitet. Weitere Informationen zu der Kooperation sollen am 17. Dezember folgen.

Weiterhin ist deutlich zu erkennen, dass auch an dem Konzept der Gimbal-Kamera festgehalten wird. Beide Vivo X60-Modelle besitzen die oben positionierte große Optik mit Doppelkugel-Aufhängung und einer 5-Achsen-Stabilisierung. Beim Vivo X51 5G (in China unter Vivo X50 / Pro vermarktet) bietet für die Gimbal-Optik einen 48-Megapixel-Sensor, der tatsächlich überragende Eigenschaften besitz, wie wir bei einem Videotest im Vergleich mit dem OnePlus 8T auf dem Skateboard-Parkour bereits feststellen konnten.

X60 wird dünnstes 5G-Smartphone

Während bei dem Vivo X60 eine Triple-Kamera zum Einsatz kommt, dürfen wir laut dem Teaser bei dem Pro-Modell eine Quad-Kamera mit 5-fachen Zoom-Telefoto-Optik erwarten. Fest steht bereits weiterhin die Verwendung eines Exynos 1080 Octa-Core-Prozessors von Samsung. Kein Flaggschiff-Prozessor, da ihm noch der ARM Cortex-X1-Prozessorkern fehlt, aber dennoch im fortschrittlichen 5-Nanometer-Verfahren produziert und bis zu 2,8 GHz getaktet.

Ein weiteres Highlight dürfte die traditionell in der X-Serie dünne Bauweise sein. Das Vivo X60 soll den Gerüchten zufolge nur 7,3 Millimeter dick sein und damit das dünnste 5G-Smartphone sein. Wir dürfen also gespannt sein, wenn es am 28.12.2020 offiziell wird. Im übrigen einen Tag bevor Xiaomi seine Mi 11 Serie präsentieren wird. Zufall?

[Quelle: Weibo 1 | Weibo 2 | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares