Xiaomi 12 Lite ja – Xiaomi 12 Ultra nein [Exklusiv]

Das Xiaomi 12 Ultra geht als das ultimative Kamera-Smartphone seit Veröffentlichung der eigentlichen 12 Series durch die Medien. Hüllen wurden gezeigt, Zertifizierungen zitiert und Mutmaßungen zu einem 1 Zoll großem Bildsensor angestellt. Wie sich nun herausstellt für uns alles eher uninteressant. Unsere exklusive Quelle, die bereits bei dem deutschen Verkaufsstart der 12er Serie als einzige richtig lag, lässt uns wissen dass wir in Deutschland kein Ultra zu kaufen bekommen werden. Das Xiaomi 12 Lite hingegen schon.

 

Das Xiaomi Mi 11 Ultra hatte nur einen kurzen Auftritt –
das Xiaomi 12 Ultra kommt erst gar nicht zu uns

Xiaomi Mi 11 Ultra

Das Xiaomi Mi 11 Ultra hatte (seinerzeit noch mit „Mi“) nur einen sehr kurzen Auftritt in Deutschland. Genau genommen etwas über eine Woche. Immerhin. Mit dem Nachfolger, dem Xiaomi 12 Ultra wird es diese knappen 10 Tage nicht geben. Das teilt uns nun unsere bislang zuverlässige Quelle bei einem deutschen Mobilfunkbetreiber mit. Eben jene Quelle, welche uns auch den deutschen Launch auf den Tag genau mehrere Monate im Voraus prognostizierte. Als einziges deutschsprachiges Medium, wie ich mit etwas Stolz noch anmerken möchte.

Entweder ist der Verkauf des Vorgängers in den Farben Ceramic White und Ceramic Black mit einem Preis von über 1.199 Euro nicht so gut für das chinesische Unternehmen gelaufen oder man sieht in Deutschland keine Zielgruppe für derartige Flaggschiffe. Das bedeutet dann aber auch, dass der Snapdragon 8 Gen 1 Plus für uns erst über das Motorola Edge 30 Ultra erreichbar wird. Anders sieht es mit dem Xiaomi 12 Lite aus. Jenes Smartphone der preiswerten Mittelklasse wird sehr wohl deutsche Verkaufsregale erreichen. Verkaufsstart und Preis reichen wir in Kürze nach. Ein Wort noch zu dieser exklusiven Meldung: Sie stammt wie eingangs erwähnt von einem großen Mobilfunkbetreiber. Es kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, das andere Anbieter auch ein anderes Angebot bieten.

Das 12 Lite dürfen wir in Kürze bei uns begrüßen

Xiaomi 12 Lite

Erstes Bildmaterial hatte bereits die identische Designsprache der Xiaomi 12 Series bestätigt. Gerüchte prognostizieren dem Xiaomi 12 Lite ein 6,55 Zoll großes AMOLED-Display mit der typischen 2.400 x 1.080 Pixel Auflösung (FHD+) und einer Bildwiederholrate von maximalen 120 Hertz. Als Antrieb soll hier der Snapdragon 778G Octa-Core-Prozessor dienen, dessen „G“ auf spezielle Gaming-Eigenschaften hinweist. Seine maximale Taktfrequenz liegt bei 2,4 GHz. Grafische Unterstützung erhält der im 6-Nanometer Prozess gefertigte und LTE-5G-taugliche SoC (System on a Chip) von einer Adreno 642L GPU (Graphics Processing Unit).

Auf dem vorliegenden Bildmaterial leicht zu erkennen das es sich hier ebenfalls um eine Triple-Kamera handelt. Allerdings mit einem 108-Megapixel-Primär-Shooter. Hört sich nach viel an, wird aber in der Regel durch Pixel-Binning auf 12 Megapixel runter reduziert. Die Gesamtkapazität des Akkus ist bislang vakant, kann aber mit einem 76-Watt-Netzteil entsprechend schnell aufgeladen werden. Auch der finale Preis ist noch nicht bekannt. Der LTE-5G-Vorgänger ging jedoch mit 369 Euro im April vergangenen Jahres als Orientierung ins Rennen.

[Quelle: Xiaomi Adictos]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.