Xiaomi 12T Pro jetzt doch mit 200-MP-Kamera

Erst am Wochenende hatten wir eine steile These zu dem Xiaomi 12T Pro und dem Basismodell erstellt, welche sich nun zu bewahrheiten scheint. Die Rede ist von der sogenannten 200-Megapixel-Hauptkamera, welche einem aufgetauchten Foto zufolge nun doch noch wahr werden könnte. Aber erstmal zurück auf Anfang.

 

Das Xiaomi 12T Pro wird konkret und kommt wohl mit 200 MP daher

Redmi K50 Xtreme Edition aka Xiaomi 12T Pro

Es ist aktuell nicht einfach mit Xiaomi Schritt zuhalten. Kaum ein Tag wo nicht unter den drei Marken Xiaomi, Redmi oder Poco ein neues Smartphone hier, da oder sonst wo erscheint. Heute haben wir erst über das Poco M4 5G berichtet, welches unserer exklusiven Informationen zufolge nicht nach Deutschland kommt. Gleiches gilt aktuell auch für die gesamte Xiaomi 12S Serie, von welcher wir uns aber schon einmal das Ultra in die GO2mobile-Redaktion haben kommen lassen. Dank an TradingShenzhen*. Aber anstelle der S-Serie bekommen wir eine T-Serie, von der das Xiaomi 12T Pro angeblich das Redmi K50 in der Xtreme Edition sein soll.

Nun sind am vergangenen Wochenende aufgrund einer amtlichen Zertifikation ein paar erste technische Daten der beiden Probanden aufgetaucht. Neben dem Snapdragon 8+ Gen 1 Octa-Core-Prozessor für das Pro-Modell, soll das Basismodell mit einem bislang unbekannten MediaTek Dimensity 8100 Ultra ausgestattet sein. Doch in diesem Beitrag soll es vielmehr um die Hauptkamera gehen. Lange Gesichter, als es hieß es wird erneut für das Xiaomi 12T Pro eine 108-Megapixel-Hauptkamera.

108 oder 200 Megapixel?

Xiaomi 12T Pro mit 200-MP-Kamera

Meine eingangs erwähnte steile These ging aber davon aus, dass wir diesen Primär-Shooter im Vanilla-Modell wiederfinden werden. Das Pro-Modell – welche btw beide im Oktober bei uns erwartet werden – soll nun doch einen 200-Megapixel-ISOCELL-HP1-Image-Sensor von Samsung erhalten. Das belegt nicht nur ein zuerst bei Phonandroid aufgetauchtes Foto, welches inzwischen unkenntlich gemacht wurde, sondern auch der MIUI-Übersetzer Kacper Skrzypek. Ob es nun am Ende wirklich so kommt, bleibt abzuwarten. Aktuell sieht zumindest alles danach aus, als wenn das Xiaomi 12T Pro doch nicht der totale Reinfall wird. Etwas stutzig macht mich allerdings noch, dass auf dem besagten Foto zwar die 200 MP draufstehen, aber das Leica-Logo fehlt.

https://twitter.com/kacskrz/status/1559205664160993280

 

[Quelle: Phonandroid]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Xiaomi 12 Pro im Test: sind 3x 50 MP genug?

 

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.