Xiaomi Präsident zeigt im Video erstes faltbare Smartphone

Gerüchte, dass auch Xiaomi an einem faltbaren Smartphone arbeitet gibt es schon länger. Nun bestätigt der Mitgründer und Xiaomi-President Lin Bin höchstpersönlich in einem Video das doppelt faltbare Smartphone. Laut dem Video scheint es bereit für den Verkauf zu sein.

War 2018, im Sinne der Smartphone-Innovationen die Notch oben im Display für Frontkamera und Sensoren, das dominierende Thema, so werden wir wohl in diesem Jahr öfter etwas von einem faltbaren Smartphone hören. Samsung hatte uns bereit einen getarnten Erlkönig auf der Samsung Developer Conference 2018 in San Francisco gezeigt. Laut der Werbetafeln die das Unternehmen in Paris aufgestellt hat, werden wir zu dem möglichen Jubiläums-Smartphone wohl am 20. Februar bei der Samsung Galaxy S10 Präsentation sehen.

Der hierzulande unbekannte Display-Hersteller Royole hat bereits ein erstes faltbare Smartphone mit dem FlexPai im Verkauf. Das zeigt jedoch in der Qualität noch einige Start-Schwierigkeiten. Auch Motorola soll wohl bereits ein faltbares Smartphone in der Mache haben, was aussieht wie ein RAZR V3. Nun ist es Xiaomi die zeigen was der Stand der Dinge im eigenen Hause in Sachen faltbares Smartphone und Display ist.

Doppelt faltbare Smartphone bei Xiaomi

So faltet der Xiaomi-President das im 4:3-Format gefertigte Smartphone rechts und links nach hinten. Die Seiten-Panel schalten sich dann automatisch aus. Das Smartphone scheint sich gut bedienen zu lassen. Keine Aussetzer oder Ruckler, wie wir sie beim FlexPai sehen konnten. Senior-Vice-President Wang Xiang ist sichtlich begeistert, wie er die Nachricht über Twitter der Öffentlichkeit mitteilt.

Wir freuen uns, dieses Video eines speziellen Xiaomi-Smartphones von unserem Präsidenten und Mitbegründer Bin Lin zu teilen. Es ist das erste doppelt gefaltete Smartphone der Welt – das ist ziemlich cool, oder?

Aktuell scheint es so, als wenn der Kunde einen Kompromiss zwischen kleinere Gesamtgröße gegenüber der Gehäuse-Dicke machen muss. Für mich persönlich durchaus akzeptable. Jedoch sind die Preise zwischen 1.500 und 2.000 Euro alles andere als human. Das ist aber in der Anfangsphase völlig normal und dürfte sich spätestens 2020 normalisieren.

Was haltet ihr von dem neuen Trend der faltbaren Smartphones, beziehungsweise Displays? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

[Quelle: Twitter | via Smartdroid]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Ein Gedanke zu „Xiaomi Präsident zeigt im Video erstes faltbare Smartphone

  • 23. Januar 2019 um 14:40
    Permalink

    Ich würde gern sowas ausprobieren, aber der Preis. Bin gespannt was Samsung und LG noch Parat hat. Bis jetzt wäre das hier mein Favorit.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares