Samsung Galaxy S5 Prime nur in begrenzter Stückzahl

Geschrieben von

Samsung Galaxy S5 Prime

Die Gerüchte zu einem Galaxy S5 Prime halten sich bereits seit einer halben Ewigkeit im Netz, die gegen Anfang des Jahres erstmals auftauchten. Zwar versucht der Konzern immer wieder die Existenz zu entkräften, aber das ist ein fast aussichtsloses Unterfangen, wenn es immer wieder neue Informationen gibt. Wie diese zur möglichen Produktion.

Für das diesjährige Flaggschiff Galaxy S5 hatten sich viele endlich den Wechsel von billig wirkenden Polycarbonat hin zu einem Gehäuse aus Metall gewünscht. Schließlich will man auch ein Premium-Gefühl in der Hand haben, wenn man ein Premium-Smartphone für 600 Euro und mehr kauft. Ob das Galaxy S5 Prime allerdings tatsächlich mit genau solch einem Gehäuse ausgestattet wird ist noch unklar, aber dafür gibt es bei anderen Eckdaten für das Smartphone mit dem echten Premium-Anspruch neue Informationen. Und die rufen eher gemischte Gefühle hervor.

Galaxy S5 Prime, das exklusive Smartphone?

Dass das Galaxy S5 Prime ein WQHD-Display erhält, sprich ein 2.560 x 1.440 Pixel auflösendes Display, gilt mittlerweile als gesichert. Allerdings sorgt genau diese Komponente für eine gewisse Exklusivität für das Smartphone: Die Kosten für die Produktion des WQHD-Displays soll dermaßen hoch sein, dass der südkoreanische Konzern das Modell nur in sehr geringer Stückzahl produzieren will wie der The Korea Herald berichtet. Das wiederum führt zu einem deutlich höheren Preis für das Gerät verglichen zum „einfachen“ Galaxy S5. Die sehr hohen Herstellungskosten für das WQHD-Display sind den Gerüchten zufolge außerdem der Grund, warum sich Samsung für ein FullHD-Display entschieden hat.

Abgesehen davon ist die Technik des Galaxy S5 Prime wirklich auserlesen. Mit vermuteten 5,25 Zoll i der Diagonale wäre es minimal größer im Vergleich zum 5,1 Zoll Display des Galaxy S5, wäre mit 2.560 x 1.440 Pixel aber deutlich schärfer. Und außerdem das Display mit der höchsten Pixeldichte, da das LG G3 ein 5,5 Zoll großes WQHD-Display haben soll. Die Ausstattung komplettieren ein Exynos 5430 Octa-Core von Samsung, 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher, Android 4.4.2 KitKat mit TouchWiz-Oberfläche sowie das angesprochene Metallgehäuse aus Aluminium.

Die Vorstellung des Galaxy S5 Prime wird für diesen Juni erwartet, wo auch der Verkauf der limitierten Geräte beginnen soll. Wie viele Geräte es letztlich gibt und wie viel Samsung dafür verlangt ist noch nicht bekannt.

[Quelle: AppDated]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,422 Sekunden