Gehen OnePlus und das McLaren Racing-Team getrennte Wege?

Im Jahre 2018 war es als Smartphone-Hersteller en vogue einen sportlichen Automobil-Partner vorzeigen zu können. Was beispielsweise bei Huawei das Porsche Design-Team war und ist, war für OnePlus das McLaren Racing-Team. Doch allen Anschein nach muss OnePlus-CEO Pete Lau dieses Jahr den Rotstift bei den Ausgaben ansetzen. Und so erhöht die Oppo-Schwester nicht nur die Verkaufspreise der OnePlus 8-Serie und schließt einige europäische Standorte, sondern scheint sich auch von kostspieligen Partnern zu trennen. Partnern wie eben genanntes britische Motorsport-Rennteam.

Wenn ein Smartphone-Hersteller seinem ohnehin schon potenten Gerät technisch noch einen oben drauf setzen wollte, bediente man sich in der Vergangenheit mit einer Kooperation mit einen Sportwagen-Hersteller. Zuletzt hat das Oppo vergangene Woche gezeigt, wie von dem Find X2 Pro noch eine Lamborghini Edition veröffentlicht wurde. Gut, in diesem speziellen Fall hat sich an der Ausstattung rein gar nichts geändert, war aber auch schwer möglich, wie unser ausführliche Test unter Beweis stellt.

OnePlus und das McLaren Racing-Team

OnePlus hatte im Jahre 2018 eine Kooperation mit dem McLaren Racing-Team geschlossen. Unter dem Motto „Salute to Speed“ präsentierte man am 11. Dezember 2018 den neuen Ladestandard „Warp Charge 30“ im OnePlus 6T, der den „Dash Charge“ aus rechtlichen Gründen ablöste. Ein Jahr später gab es für das OnePlus 7T Pro in der McLaren Edition etwas mehr Arbeitsspeicher.

Dieses Jahr hingegen erwarten wir das OnePlus 8T Pro erst im Herbst. Also noch ein wenig früh für Spekulationen. Wäre da nicht das Concept One Smartphone Anfang Januar 2020 gewesen. Hier wurde sogar Technik aus dem McLaren 720S verwendet um die rückseitige Triple-Kamera zu tarnen. Umgesetzt wurde die vorgestellte Technologie für ein Massenprodukt nicht.

Auf reddit geht nun das Gerücht um, dass damit auch die Zusammenarbeit zwischen OnePlus und dem McLaren Racing Team beendet sei. Denn auf der Sponsoren- und Partnerseite des britischen Rennstall ist die Marke OnePlus entfernt worden. Und die war definitiv vor wenigen Wochen dort noch gesichtet. Nachdem überwiegend Englisch sprachige Medien über die eventuelle Trennung der beiden Unternehmen berichtet haben, wird vermutlich auch in Kürze ein offizielles Statement von OnePlus zu erwarten sein. So ganz überraschend kommt die Meldung jetzt aber nicht. OnePlus-CEO Pete Lau hatte bereits in diesem Jahr ein paarmal den Rotstift anlegen müssen.

[Quelle: reddit]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares