Google Pixel 5a erscheint „nur“ mit einem alten Snapdragon-Prozessor

Viel Verwirrung hat es in den vergangenen Tagen und Wochen rund um das Google Pixel 5a gegeben. Hatte der nicht ganz so treffsichere Jon Prosser das Smartphone schon ersatzlos abgeschrieben, so dementierte Google noch am selben Abend. Nun wird durch die aktuell veröffentlichte Android 12 Developer Preview 3 deutlich, welcher Prozessor in dem nächsten Google Pixel-Smartphone verbaut sein wird. Und soviel ist sicher: Es wird weder ein eigener noch ein Flaggschiff-Prozessor von Qualcomm.

 

Das Google Pixel 5a kommt!

YouTuber und selbst ernannter Technik-Analyst Jon Prosser trägt in der Vergangenheit nicht zur vertrauenswürdigen Berichterstattung bei. Hat er sich mit seinen Prognosen zum Google Pixel 4a vergangenes Jahr keinen Gefallen getan, wird es dieses Jahr bei dem Google Pixel 5a nicht besser. Erst hatte er das Smartphone für den 11. Juni 2021 avisiert, dann aber das komplette Gegenteil behauptet. Das Google Pixel 5a soll seinen Informationen zufolge ersatzlos gestrichen worden sein. Hier wurde es auch Google zu dumm, sodass am selben Abend noch ein offizielles Statement kam, dass das Google Pixel 5a sehr wohl erscheinen würde.

Allerdings war auch die Aussage aus Mountain View gewohnt schwammig. So hieß es wie folgt:

Das Pixel 5a 5G wird nicht eingestellt. Es wird später in diesem Jahr in den USA und in Japan erhältlich sein und im Einklang mit der Einführung der A-Serie im letzten Jahr angekündigt.

Das wurde nun von einigen Kollegen so verstanden, dass das Google Pixel 5a (mit LTE-5G-Support) ausschließlich in den USA und Japan verkauft wird. Im „Einklang der A-Serie“ wäre dann vermutlich als Herbst-Release zu interpretieren. Aber auch das wurde in einem Forum von Google-Seite erneut dementiert, ohne eine klare Aussage zu treffen wann und wo das Smartphone nun erscheinen wird.

Es bleibt beim Snapdragon 765G

Derweil gibt es nach der Veröffentlichung der dritten Developer Preview für Android 12 erste Hinweise auf den verbauten Prozessor im Pixel 5a. Und das scheint der identische Chipsatz wie im Pixel 5 und Google Pixel 4a 5G zu sein. Ein Snapdragon 765G Octa-Core-Prozessor von Qualcomm. Also weder ein in Kooperation mit Samsung eigens entwickelter Google-Silicon-Prozessor (Codename Whitechapel), noch eine Flaggschiff-CPU (Central Processing Unit).

Google Pixel 5a

Erste Renderbilder zeigten auch äußerlich nur wenig Veränderungen zum Vorgänger. Auch mit seiner Prognose zum verbauten Prozessor sollte der Informant  Steve Hemmerstoffer erneut recht behalten. Fraglich ob der Anfang März angekündigte Chip-Mangel Schuld an dem „alten“ Prozessor ist. Für die Software-Entwickler ist es wohl ein Segen.

[Quelle: 9to5Google | via Caschys Clubhouse]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares