Honor 50 und Honor 50 Pro: Vermutlich doch nur Mittelklasse!

Kommende Woche ist es endlich soweit und zumindest im Heimatland China wird das Honor 50 und Honor 50 Pro offiziell vorgestellt. Wobei heutiges Fotomaterial den Eindruck erwecken lässt, das beide Exemplare in China bereits im Handel ausgestellt sind. Das bringt uns zu den traurigen Erkenntnissen, dass es sich vermutlich nur um zwei Modelle handeln wird, von denen keines den Flaggschiff-Prozessor Snapdragon 888 verbaut haben wird.

 

Wird es erstmal nur ein Honor 50 und Honor 50 Pro geben?

Eigentlich sollte laut dem ehemaligen Huawei-Tochter-Unternehmen die neue Honor 50-Serie am kommenden Mittwoch, den 16. Juni offiziell vorgestellt werden. Doch in China scheinen die Uhren ein wenig anders zu gehen, weswegen viel neues Fotomaterial aus entsprechenden Ladengeschäften uns genaue Einblicke auf das Honor 50 (Pro) gewährt. So wissen wir nun von den vier Farben Bright Black, Summer Amber, First Snow Crystal und Jade Blue. Jedoch scheint genau hier die erste enttäuschende Nachricht verborgen: Die Serie wird vermutlich vorerst ausschließlich aus den beiden Smartphones bestehen. Und der schlechten Nachrichten nicht genug, „Digital Technology Review“ äußert sich, dass beide Geräte mit dem bereits offiziell angekündigten Snapdragon 778G Mittelklasse-Prozessor von Qualcomm ausgestattet sein sollen.

Beide mit dem Snapdragon 778G Mittelklasse-Prozessor ausgestattet

Der Octa-Core-Prozessor basiert auf zwei ARM Cortex-A78-Kernen, welche eine maximale Taktfrequenz von 2,4 GHz zu leisten vermögen. Für Energie effiziente Anwendungen stehen sechs weitere Cortex-A55-Kerne zur Verfügung dessen Taktraten auf 1,8 GHz begrenzt sind. Grafische Unterstützung kommt von einer Adreno 642L GPU (Graphics Processing Unit), zuzüglich einer Hexagon 770 NPU (Neural Processing Unit) für die KI basierenden Aufgaben.

Diese vermutlich für viele unerfreuliche Information stützt auch die These der neuen Nomenklatur, nach der das Honor Magic das Flaggschiff wird und die Honor 50-Serie eher in der oberen Mittelklasse angesiedelt sein soll. Neue Mittelklasse wäre dann wohl die X-Serie, welche sich ja ebenfalls mit einem Honor X20 SE schon einmal gezeigt hat. Sollten sich diese Informationen bestätigen, so dürfte es wohl vorerst kein Honor 50 Pro+ mit einer Periskop-Kamera für einen verlustfreien Zoom geben.

Das vorliegende Fotomaterial aus augenscheinlichen chinesischen Ladengeschäften würde dieses Gerücht ebenfalls bestätigen, wo lediglich oben die jeweils 50- und 108-Megapixel-Hauptkameras zu sehen sind und in dem zweiten kreisrunden Array darunter je zwei unbekannte Sensoren. Auf der Front gibt es zwischen dem Honor 50 und Honor 50 Pro dann zumindest auf der Front optische Unterschiede. So kann das Pro-Modell eine Dual-Frontkamera (links oben) aufweisen, welche mit seiner Ultra-Weitwinkel-Optik speziell für VLogger geeignet sein soll. Erinnert mich ein wenig an ein Huawei-Smartphone. Aber die beiden Unternehmen haben ja „angeblich“ nichts mehr miteinander zu tun.

Google or not Google

Zumindest Google scheint dem Ganzen irgendwie noch nicht so ganz zu trauen. Denn nach wie vor gibt es keine offizielle Aussage das die Google Mobile Services samt Google Play Store am Start sind. Kooperationen zu anderen US-Unternehmen hatte die Shenzhen Zhixin New Information Technology umgehend kommuniziert. Ein voreiliger Tweet von Honor Deutschland, der genau das bestätigen sollte, wurde wieder umgehend gelöscht.

[Quelle: Digital Technology Review]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares