Huawei P30 Pro: Präsentation bereits zum MWC 2019?

Unterschiedliche Quellen wollen in Erfahrung gebracht haben, dass der chinesische Hersteller das geplante Huawei P30, Huawei P30 Pro und P30 Lite bereits auf dem MWC 2019 präsentieren will. Ausschlaggebend für den vorzeitigen Release soll die Entscheidung von Samsung sein, die das Samsung Galaxy S10 bereits am 20. Februar in San Francisco vorstellen.

Eigentlich erwarten wir das Huawei P30, P30 Pro und P30 Lite im April 2019. Deutlich nach dem Mobile World Congress 2019, der dieses Jahr vom 25. bis 28. Februar in Barcelona stattfindet. Doch Samsung hat nun offiziell bestätigt, am 20. Februar in San Francisco und London das Galaxy S10 Trio offiziell vorzustellen. Vielleicht auch ein zusätzliches „faltbares“ Jubiläums-Smartphone zur Feier von 10 Jahre Galaxy-Serie.

Ausgerechnet diese Information soll die chinesische Nummer Zwei dazu veranlasst haben, das Huawei P30, P30 Pro und P30 Lite bereits auf dem MWC 2019 zu präsentieren. Doch anders als sonst, wird es die neuen Android-Smartphones nicht unmittelbar zu kaufen geben. Lediglich Vorbestellungen werden zu den Top-Modellen angenommen.

Im vergangenen Jahr 2018, hatte Huawei den Release der P-Serie auf April in Paris vollzogen, da der Konzern sich nicht von Samsung und der Vorstellung des Galaxy S9 und S9+ die Show stehlen lassen wollte. Dieses Jahr ist diese Gefahr ausgeschlossen und Huawei folgt der Tradition aus dem Jahre 2017. Dort wurde nämlich ebenfalls für die Premiere der P-Serie der MWC 2017 als Bühne gewählt.

Bekannte Informationen zu dem Huawei P30 Pro

Viel wissen wir zu dem Huawei P30 und Huawei P30 Pro nicht. Mögliche Hüllen haben verraten das Huawei womöglich für das Huawei P30 drei Kamera-Sensoren und für das Huawei P30 Pro sogar vier Kamera-Sensoren vorsieht. Ein wenig später konkretisierte Evan Blass diese Aussage mit der Angabe, dass der vierte Sensor ein 3D-TOF-Sensor sein soll. Ähnlich der Frontkamera des Apple iPhone Xs und dem Mate 20 Pro. Die 3D-Depth-Sensing-Kamera ist dann in der Lage beispielsweise ein Spielzeug zu scannen und als 3D-Modell zu erstellen. Wenig später tauchte noch ein Rendervideo auf.

Natürlich wird Huawei den neuesten und stärksten SoC (System on a Chip) in seinem kommenden Trio verbauen, den das Unternehmen zu bieten hat. Das ist aktuell der HiSilicon Kirin 980 Octa-Core-Prozessor mit Dual-NPU. Die im 7-Nanometer gefertigte CPU bietet eine maximal Taktfrequenz von 2,36 GHz. Der Fingerabdrucksensor soll bei beiden Modellen unter dem Display-Glas verbaut sein.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares