Moto Edge X30: Erstes Foto und Details von Motorola veröffentlicht

Nicht das Xiaomi 12 – sondern das Moto Edge X30 von Motorola wird das erste Smartphone mit dem Snapdragon 8 Gen 1 am Markt sein. Denn bereits nächste Woche Donnerstag (09/12) wird man das Flaggschiff offiziell vorstellen und ab dem 15. Dezember verkaufen. Und wie es auf den chinesischen Netzwerken wie Sina Weibo so üblich ist, kündigt die Lenovo-Tochter auch schon einige Features X30 an. Hierzulande erwarten wir das Device unter dem Namen Motorola Edge 30 Ultra im kommenden Jahr.

 

Beim Snapdragon 8 Gen 1 scheint Motorola schneller als Xiaomi

Das war vermutlich für den Xiaomi-Gründer und amtierenden CEO Lei Jun eine kleine Überraschung, als seine getätigte Aussage – das Xiaomi 12 würde als erstes den nagelneuen Snapdragon 8 Gen 1 in den Handel bringen – von Motorola negiert wurde. Denn die gaben ebenfalls noch am 1. Dezember bekannt, das Moto Edge X30 am 9. Dezember ebenfalls mit den neuesten Qualcomm-Flaggschiff-SoC (System on a Chip) zu präsentieren. Und nicht nur das, es wird bereits am 15. Dezember zu kaufen sein. Zumindest im Heimatland China. Denn hierzulande wird das Flaggschiff der Lenovo-Tochter vermutlich unter dem Namen Motorola Edge 30 Ultra im kommenden Jahr erscheinen.

Moto Edge X30 bereits kommende Woche offiziell

Da jener Launch-Termin nun bereits in vier Tagen stattfindet, wirbt der Hersteller wie in China üblich bereits heftig um das Smartphone. Dabei wurde nun ein erstes Foto des Displays gezeigt, welches laut Motorola eine maximale Bildwiederholrate von 144 Hertz besitzen soll. Also im Grunde genommen ein echtes Gaming Smartphone. Aus vergangenen Gerüchten wissen wir das es eine Diagonale von 6,67 Zoll besitzen soll, welches eine Auflösung von 2.400 x 1.800 Pixel bieten soll. Heute nun informiert die Lenovo-Tochter ein weiteres Detail zu dem 163 x 75,9 x 8,4 Millimeter großen Moto Edge X30.

Moto Edge X30 Teaser

Laut dem Teaser-Poster wird es einen 5.000 mAh starken Akku verbaut haben, welcher mit einem im Verpackungsinhalt erhältlichen 68-Watt-„TurboCharger“ sehr zügig geladen werden kann. Okay, das sind jetzt keine 125 Watt oder gar 200 Watt „HyperCharge“ wie sie unlängst Xiaomi vorgestellt hat, aber zumindest ein respektabler Anfang. Wobei man fairerweise erwähnen muss, dass der Mutterkonzern auch schon gezeigt hat das er mit einer Leistung bis zu 130 Watt Laden kann.

Trotz Edge kein kein Curved-Display

Wie auf dem Foto zu sehen, bestätigt sich auch der plane AMOLED-Bildschirm mit einem symmetrischen und relativ schmalen Rand, wie es uns Steve Hemmerstoffer die Tage via Renderbilder offeriert hatte. Dann können wir wohl auch davon ausgehen, dass die Angaben zu der rückseitigen 50-Megapixel-Triple-Kamera stimmen. Jenes Setup soll mit einem weiteren 50-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und einem 2-Megapixel-Tiefen-Objektiv vervollständigt werden. Das könnte teuer werden.

Motorola Edge 30 Ultra

[Quelle: Sina Weibo | via SparrowsNews]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.