Nubia Z40S Pro wird am 20. Juli offiziell vorgestellt

Der chinesische Smartphone-Hersteller ZTE zeigt sich samt seiner Nubia-Tochter in den vergangenen Tagen recht fleißig. Nachdem kleinen Prozessor-Upgrade für die Gaming-Abteilung scheint dem Nubia Z40S Pro das gleiche Schicksal zu ereilen. Die spezielle 35-Millimeter-Portrait-Kamera des Vorgängers scheint auch beim neuesten Modell erhalten zu bleiben.

 

ZTE begeistert uns die Tage mit einer umfangreichen Aufarbeitung seiner Produktauswahl. Haben wir gerade erst am Wochenende den ausführlichen Testbericht des ZTE Axon 40 Ultra veröffentlicht, zeigt sich heute morgen die deutsche Verfügbarkeit des Axon 40 Pro. Gestern stellte uns die ZTE-Tochter mit dem Nubia RedMagic 7S und 7S Pro zwei neue Gaming-Smartphones vor, welche im Großen und Ganzen primär auf ein Upgrade des Snapdragon 8 Gen 1 auf den 8+ Gen 1 mit sich bringt.

Nubia Z40S Pro kündigt sich an

Vermutlich wird es sich bei dem für die kommende Woche Mittwoch (20.07. – 14:00 Uhr) angekündigten Nubia Z40S Pro um ein ähnliches Upgrade handeln. Denn erste Teaser-Bilder des hauseigenen Sina-Weibo-Kanals deuten ebenfalls auf die 35-Millimeter-Portrait-Kamera des im Februar veröffentlichten Vorgängers hin, welche by the way auch in dem Axon 40 Ultra verbaut ist.

Nubia Z40S Po by ZTE

Erkennen wir eine Ring beleuchtete Mikroskop-Kamera?

Während beim Nubia Z40 Pro (ohne S) alle drei Kameras oben links vertikal angeordnet waren, scheint beim S-Modell diese Aufteilung anders realisiert worden zu sein. Oben links die erwähnte 64-Megapixel-Kamera mit einer äquivalenten Brennweite von 35 Millimetern und darunter die 8-MP-Periskop-Kamera mit einem 5-fachen verlustfreien Zoom. Rechts davon die 50-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Kamera (116 Grad) basierend auf einem OmniVision 08A10 Sensor. Darunter wiederum scheint sich eine unbekannte Makrokamera zu befinden, welche mit einem LED-Ring versehen ist. Vielleicht sogar eine 3-Megapixel-Mikroskop-Kamera wie wir sie einst bei dem Oppo Find X3 Pro (zum Test) begrüßen durften.

Nubia Z40S Po by ZTE

Auch bei dem 6,67 Zoll großem und seitlich abgerundeten AMOLED-Display des Z40 Pro wird es im Nubia Z40S Pro nicht geben. Denn ein erstes geleaktes Bild zeigt ein relativ planes Display mit schmalen Rändern. Wir werden uns also noch bis nächste Woche gedulden müssen um zu beurteilen in wie weit das „S“ im Namen für welche Veränderungen verantwortlich ist.

[Quelle: Sina Weibo | via Sparrowsnews]

ZTE Axon 40 Ultra im Test: Der Unbekannte stellt sich vor

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert