Oppo Find X3-Series: Launch-Event offiziell am 11. März

Nun hat auch Oppo seinen globalen Launch-Event für den 11. März um 12:30 Uhr offiziell bekannt gegeben. Unter dem Motto „Awaken Colour“ erwarten uns unter der Oppo Find X3-Series das Oppo Find X3 Neo, X3 Lite und das Find X3 Pro. Alle drei Modelle sind für uns nicht mehr gänzlich unbekannt. Größte Aufmerksamkeit hat aber bislang das Pro-Modell mit seinem „organischen“ Kamera-Modul auf der Rückseite, welche allen Anschein auch eine separat beleuchtete Mikroskop-Kamera beinhaltet.

 

Oppo Find X3-Series erscheint offiziell am 11. März

Drei Modelle erwarten wir am Donnerstag den 11. März um 12:30 Uhr deutscher Zeit. Das Oppo Find X3 Neo als Basis-Modell, welches bereits in China unter der Bezeichnung Oppo Reno 5 Pro+ veröffentlicht wurde, das Find X3 Lite – ebenfalls ein umgelabeltes Reno 5 und das Find X3 Pro. Das Flaggschiff der Oppo Find X3-Series und als einziges Modell eine komplette Neuentwicklung. Es heißt in China wird noch ein viertes Modell erwartet, welches als Basis-Modell der X3-Series gilt und optisch eine gewisse Verwandtschaft zum Pro-Modell besitzt.

Das dürfte mit Sicherheit ein absoluter Erfolg werden. Versprechen die Gerüchte einen Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor und eine bemerkenswerte Quad-Kamera, dessen Array nahezu organisch aus dem Gehäuse zu wachsen scheint. Gleich zwei 50-Megapixel-IMX766-Sensoren von Sony sollen verbaut sein. Einmal als Primärkamera und einmal für Ultraweitwinkel-Aufnahmen. Weiterhin verbaut Oppo einen 13-Megapixel-Sensor mit einem 2-fachen verlustfreien Zoom und eine 3-Megapixel-Makro-Kamera. Hier wird eine 25-fache Vergrößerung erwartet. Das kommt laut Blass einem Mikroskop gleich und wird mit einer zusätzliche „Ring-LED“ als Premium-Feature noch einmal hervorgehoben.

Oppo Find X3 Quad-Kamera

Mit einer Sache hatte Jon Prosser Recht!

Somit kann YouTuber Jon Prosser seinen Negativtrend in Sachen Vorhersagen unterbrechen, der ebenfalls den 11. März als möglichen Launch-Termin für die Oppo Find X3-Series vorhergesagt hatte. Allerdings ist er auch der Meinung, dass die Vorbestellphase erst am 1. April beginnt und die Smartphones am 14. April ausgeliefert werden. Das halte ich persönlich für eher unwahrscheinlich. Solche Kapriolen kennen wir bislang nur von LG oder Sony.

Preise gibt es im Übrigen auch schon. Nicht offiziell, aber immerhin eine Richtung. So soll das Basis-Modell zwischen 700 und 800 Euro, das Find X3 Lite (aka Reno 5) um die geschmeidigen 450 Euro und das Oppo Find X3 Pro zwischen zwischen 1.000 und 1.200 Euro. Ja – für Schnäppchen war Oppo noch nie bekannt. Das übernimmt im Hause BBK das ehemalige Sublabel Realme bereits diese Woche mit dem Realme GT.

[Quelle: Oppo Twitter]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares