Sony Mobile ist „back 2 Business“

Denkt man aktuell an Sony, denkt man an die PlayStation 5. Doch das Unternehmen hatte auch einmal eine sehr erfolgreiche Sony Mobile Sparte, welche am 1. April 2019 mit der Kamera- und TV-Abteilung zusammengeschlossen wurde. Don Mesa, Vice President vom Marketing verkündete seinerzeit mit dem 21:9 CinemaWide-Format einen Neuanfang. Allen Anschein sehen wir nun die ersten Früchte.

Sony hatte es in den vergangenen Monaten und Jahren nicht so leicht. Ausnahmsweise mal nicht COVID-19 bedingt, dann diese Einschränkungen treffen alle Smartphone-Hersteller gleichermaßen, sondern vielmehr bleiben die Kunden weg. Der japanische Hersteller steht hier nicht allein auf weiter Flur. Spontan fallen mir zu dem Thema noch HTC und LG ein, welche durch schlechtes Marketing den Anschluss zur Spitze verloren haben.

Für Sony Mobile ein überragendes 3. Quartal

Diese ist im 3. Quartal 2020, wie wir erst vor kurzem in Erfahrung bringen konnten, auf Platz Eins Samsung, gefolgt trotz US-Sanktionen von Huawei und der großen Überraschung Xiaomi auf Platz Drei. Zur Vervollständigung folgt danach Apple und Vivo. Alle anderen, zu denen wir auch Sony zählen, werden dann schon zusammen gefasst. Dennoch vermeldet das japanische Smartphone-Unternehmen gewisse Erfolge.

Sony Mobile konnte nämlich 600.000 Smartphones im 3. Quartal 2020 verkaufen. Dafür verantwortlich zeichnet sich mit Sicherheit favorisierend das Sony Xperia 1 II (Mark 2) und das Xperia 10 II. Denn das Sony Xperia 5 II wurde erst seitdem 4. Quartal, also Anfang Oktober 2020 verkauft. Zugegeben klingt es nahezu lächerlich im Vergleich zu den 46,2 Millionen ausgelieferte Android-Smartphones von Xiaomi. Aber die Messlatte liegt für Sony auch deutlich niedriger nach dem freien Fall.

Freier Fall gestoppt

Und genau dieser scheint nun vorerst einmal gestoppt zu sein. Denn zur gleichen Zeit vor einem Jahr hatte man in etwas die gleiche Anzahl an Smartphones verkauft. Für diejenigen unter euch, die das Glas prinzipiell halbvoll sehen, scheint es nun nur noch aufwärts zu gehen. Ob dafür tatsächlich das neue 21:9 CinemaWide-Format verantwortlich ist, wage ich zu bezweifeln.

Vielmehr denke ich hat man nun den harten Kern der Sony Mobile Smartphone-Kunden erreicht. Nun gilt es durch ein kluges Marketing neue Kunden zu gewinnen. Mein kostenloser Tipp: Baut ein „kleines“ Smartphone, welches technisch mit der Flaggschiffklasse mithalten kann. Weiterhin wäre das ein oder andere preiswerte Smartphone auch nicht schlecht. Und bitte! Werdet endlich eine Referenz bei Smartphone-Kameras. Sprich bringt für eure Marktführenden CMOS-Sensoren endlich eine gute Kamera-Software an den Start. Holt euch gern Google mit ins Boot. Die wissen wie es geht.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares