Xiaomi Mi 12 oder doch ein Xiaomi Mi 11T Pro?

Nachdem erst heute Xiaomi zur neuen weltweiten Nummer Zwei gekürt wurde, stellen wir uns natürlich die Frage, was wir denn als nächstes von dem chinesischen Hersteller an Flaggschiffen zu erwarten haben. Während immer häufiger das Xiaomi Mi 12 samt Entourage erwähnt wird, sollte doch im September erst einmal das Xiaomi Mi 11T Pro erscheinen. Werden hier unter Umständen die beiden Flaggschiff-Smartphones in den Leaks aus Versehen vertauscht?

 

Eigentlich erwarten wir in Kürze ein Xiaomi Mi 11T Pro

Läuft bei Xiaomi alles nach dem Zeitplan der vergangenen Jahre, dann dürften wir im Monat September das Mi 11T und Xiaomi Mi 11T Pro erwarten. Und wer Xiaomi ein wenig verfolgt weiß bereits, dass der Konzern keine Gelegenheit auslässt ein neues Smartphone zu präsentieren. Auch die aktuelle Knappheit der Halbleiter-Industrie ist da kein Hindernis. Dann bekommt man eben ein Flaggschiff wie das Xiaomi Mi 11 Ultra in Deutschland eben nur 14 Tage lang. Auch kein Ding.

Alle reden vom Xiaomi Mi 12

In den vergangenen Tagen häufen sich die Berichte zu einem neuen Xiaomi-Smartphone, welches in der Berichterstattung gern als Xiaomi Mi 12 bezeichnet wird. Dem Nachfolger des jüngst getesteten Xiaomi Mi 10. Unter den Modellnummern 2112123AC und 2201122C wird ein Qualcomm SM8450 erwartet, welcher der Nachfolger des aktuellen Flaggschiff-Prozessors, dem Snapdragon 888 ist. Eine finale Bezeichnung gibt es noch nicht, doch die Bezeichnung Snapdragon 895 hat sich bereits unter den Kollegen etabliert.

Beweise gibt es für derartige Vermutungen keine, von daher würde ich lediglich von logischen Schlussfolgerungen ausgehen. Erwartet wird eine Xiaomi Mi 12-Serie frühestens im kommenden Jahr 2022. Und dann auch wieder zuerst in China. Das bringt uns wieder zurück zur anstehenden Xiaomi Mi 11T-Serie. Diese wird voraussichtlich aus einem Mi 11T Basismodell, einem Xiaomi Mi 11T Pro in der „Semi-Flaggschiffklasse“ und unter Umständen einem Mi 11T Lite für die Mittelklasse bestehen. Schauen wir auf den Vorgänger – dem von uns getesteten Xiaomi Mi 10T Pro – dann dürfte auch hier ein Snapdragon 888, wenn nicht sogar Snapdragon 888 Plus drin sein.

13 Xiaomi Codenamen geleakt

Interessant ist in diesem Zusammenhang die auf Twitter veröffentlichte Liste von 13 möglichen Xiaomi-Codenamen. Einige sogar mit ersten technischen Spezifikationen. Auch beim Vorgänger gab es eine 108-Megapixel-Primärkamera. Lassen wir einen Blick über die folgende Liste schweifen, so sehen wir unter dem Codenamen „Cygnus“ und „Hyacinth“ ebenso eine solche Kamera. Im Fall des „Cygnus“ sogar in Kombination mit einer augenscheinlichen Periskop-Kamera mit einem 5-fachen verlustfreien Zoom. Sollte ich einfach mal ins Blaue raten, dann würde ich sogar auf ein Xiaomi Mi 11T Ultra spekulieren. Viel Zeit bleibt zumindest für die ersten Leaks nicht mehr oder reden wir bereist die ganze Zeit vom 11T Pro und verwechseln das nur mit dem Xiaomi Mi 12?Xiaomi Codenamen

[Quelle: MyDrivers | XiaomiUI]

Xiaomi Mi 10T Pro im Test: Das ist der Weg!

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.