Xiaomi Mi Mix 4 wird mit einem faltbaren Display am 10. August offiziell

Xiaomi-Gründer und CEO Lei Jun sorgt aktuell auf dem chinesischen Netzwerk Sina Weibo für ordentlich Furore im Zusammenhang mit dem Xiaomi Mi Mix 4, welches nun nach langer Wartezeit für die kommende Woche erwartet wird. Zumindest weisen einige Teaser auf einen möglichen Release am 10. August hin, obwohl zuvor immer ein Mega-Launch-Event einen Tag später kommuniziert wurde. Ein erstes Video, auf dem ein faltbares Display mit einer Under-Display-Camera zu sehen ist, sorgt für zusätzliche Verwirrung.

 

Das Xiaomi Mi Mix 4 zeigt sich am 10. August offiziell

Xiaomi Mi Mix 4

Eines ist sicher: Kommenden Dienstag den 10. August um 19:30 Uhr (Asia time) werden wir erste offizielle Informationen zu dem Xiaomi Mi Mix 4 erhalten. Darauf deuten einige Teaser auf dem chinesischen sozialen Netzwerk hin. Auch der Xiaomi-Gründer und CEO hat bereits derartige Andeutungen verlauten lassen. Unklar ist, ob es sich bei der Live-Übertragung um einen offiziellen Event mit weiteren Produktvorstellungen wie der anstehenden Mi 11T-Serie oder der Mi Pad 5 Serie handelt oder nur um einige Details zu dem Mi Mix 4 Flaggschiff. Denn irgendwie wurde auch der 11. August als Termin kommuniziert, welcher im vergangenen Jahr zum 10-jährigen Jubiläum der eigentliche Event-Termin war. Dort dann allerdings aufgrund der Menge an Produkte gleich über zwei Tage hinweg.

Faltbares Display ohne eine flexible Funktion?

Und während wir uns noch über derart profane Dinge den Kopf zerbrechen, wird auf Sina Weibo schon weit aus interessantere Dinge von dem bekannten Leaker „Digital Chat Station“ veröffentlicht. Der stellt uns nämlich eine Art Hands-On-Video von einem faltbaren OLED-Display vor. Er behauptet, dass jenes Display so im Xiaomi Mi Mix 4 verbaut sei. Ungewöhnlich, da ein flexblis Display in einem Mi Mix 4 an sich gar keinen Nutzen hätte. Es sei denn Lei Jun kommt mit einer ganz dicken Überraschung am kommenden Dienstag um die Ecke. Der interessante Funfact an dem Video ist jedoch erst am Ende zu erkennen, wenn es ausgeschaltet wird.

Erste technische Daten sind bereits bekannt

Dann kommt nämlich die bereits für das Mi Mix 4 kolportierte Under-Display-Camera (UDC) zum Vorschein, welche im eingeschalteten Zustand für das menschliche Auge nahezu unsichtbar ist. Weitere Gerüchte besagen einen verbauten Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor, wenn nicht sogar die gepimpte Plus-Version. Wobei hier soll ja das Honor Magic3 das erste Smartphone sein, welches sich mit dem aktuell stärksten Qualcomm-SoC (System on a Chip) präsentiert. Und das wird bekanntlich erst am 12. August global passieren.

Dem fest verbauten Akku wird eine Gesamtkapazität von 4.500 mAh nachgesagt, welche mit 120 Watt geladen werden kann. Dafür bedarf es natürlich das „Dual cell Design“ mit GaN-Technologie (Galliumnitrid) aus dem Xiaomi Mi 10 Ultra (zum Test). Ein weiterer bekannter Baustein wird ein 50-Megapixel-GN1s-Sensor von Samsung sein. Immer mal wieder ist von einem 200-, beziehungsweise 192-Megapixel-Sensor in Zusammenarbeit mit ISOCELL (Samsung) die Rede. Vielleicht aber am Ende auch ein und der selbe Sensor. Mehr definitiv spätestens nächste Woche. Obwohl mein Gefühl sagt mir das war nicht die letzte News zu dem Thema Xiaomi Mi Mix 4 vor dem eigentlichen Release.

[Quelle: Lei Jun | Digital Chat Station | via SparrowsNews]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.