Xiaomi Redmi K50S und Redmi K50S Pro vom CEO mit Snapdragon 8+ Gen 1 angeteasert

Redmi CEO Lu Weibing hat auf dem chinesischen Netzwerk Sina Weibo eine Erweiterung der K50 Series mit einem Snapdragon 8+ Gen 1 Prozessor angekündigt. Der Name Redmi K50S, beziehungsweise Redmi K50S Pro fiel dabei nicht, hat sich aber bereits bei diversen Zertifizierungsbehörden bestätigt. Der aus unserer Sicht dabei interessante Aspekt ist, dass beide Flaggschiff-Smartphones unmittelbar unter der Bezeichnung Xiaomi 12T und Xiaomi 12T Pro zu uns kommen werden.

 

Redmi K50S und Redmi K50S Pro bereits in den Startlöchern

Redmi K50S Pro

Ich hatte es vor Wochen bereits etwas provozierend mit einem „Chaos“ angedeutet, welche Smartphone-Welle noch in diesem Jahr auf uns zu kommt. Und ich rede hier nicht von Geräten aus dem Einsteiger- und Mitteklasse-Segment, sondern Flaggschiff-Klasse. Der erste Teil unserer kleinen Serie wurde ja bereits mit der Xiaomi 12S Series samt Xiaomi 12 Ultra (welches bereits in der GO2mobile-Redaktion eingetroffen ist) erfüllt. Diese kommt zwar genauso wenig zu uns wie die beiden in Kürze erwarteten Redmi K50S und Redmi 50S Pro von Xiaomi. Dennoch sind die beiden Geräte nicht komplett für uns uninteressant, da sie noch im Herbst als Xiaomi 12T und 12T Pro zu uns kommen werden. Ob dabei tatsächlich beide Modelle den Snapdragon 8+ Gen 1 verbaut haben werden, ist bislang nicht eindeutig belegt.

Es würde mich nicht wundern wenn Xiaomi auch hier auf die sehr beliebte Dual-SoC-Strategie zurückgreift. Also im Redmi K50S Pro den „noch“ aktuellen Flaggschiff-Prozessor von Qualcomm und im Basismodell eine MediaTek Dimensity CPU (Central Processing Unit). Hier hätte man ja beispielsweise mit dem jüngst vorgestellten Dimensity 9000 Plus recht hochwertiges Potential. Wobei der im schlechtesten Fall sogar besser als der aus Kalifornien werden könnte. Demzufolge wäre also ein Dimensity 8100 von MediaTek für das Vanilla-Modell ratsamer.

Pro kommt angeblich auch mit 200-Megapixel-Sensor von Samsung

Viele Informationen gibt es aktuell leider nicht. Sicher dürfte ein AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel sein. Auch bei der maximalen Bildwiederholrate von 120 Hertz sollte es keine zwei Meinungen geben. Etwas kritischer stehe ich dem Gerücht gegenüber, das im Redmi K50S Pro eine 200-Megapixel-Hauptkamera verbaut sein soll. Praktisch als direkte Antwort zu dem Moto X30 Pro von Motorola, welches am 2. August gemeinsam mit dem moto razr 2022 Klapp-Foldable offiziell vorgestellt wird. Es ist nicht komplett ausgeschlossen. Schließlich hat Samsung mit dem ISOCELL HP1 und ISOCELL HP3 inzwischen zwei 200-Megapixl-Bildsensoren am Start. Aber Redmi ist ja eher die „preiswerte“ Tochter von Xiaomi. Mal sehen. Lang kann es bis zu dem ersten Release in China nicht mehr dauern. Wir werden uns wohl hierzulande noch bis Herbst gedulden müssen.

Samsung ISOCELL HP3

[Quelle: Sina Weibo | via GSMArena]

Xiaomi 12 versus Xiaomi 12 Pro im Test der Kameras

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.