Es war zu erwarten: Apple übernimmt dank iPhone 12-Serie Platz Eins

Das US-Analyse- und Marktforschungsunternehmen Gartner hat die Zahlen für das 4. Quartal 2020 veröffentlicht. Und wie im Grunde zu erwarten war, kann Apple dank dem Verkaufsstart der iPhone 12-Serie Samsung von Platz Eins stoßen. Doch allgemein sieht es aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht besonders rosig rund um den weltweiten Smartphone-Markt aus.

 

Apple dank iPhone 12-Serie neue Nummer Eins

Jedes Jahr im Herbst stellt Apple seine neue iPhone-Serie der interessierten Fan-Gemeinde vor. So auch 2020 mit der iPhone 12-Serie. Die bestand im Oktober 2020 aus dem iPhone 12 Mini und iPhone 12, sowie dem iPhone 12 Pro und 12 Pro Max. Und trotz einem allgemeinen Rückgang von 5,4 Prozent der weltweit verkauften Smartphones im 4. Quartal 2020, konnte Apple den langjährigen Marktführer Samsung vom Thron stoßen. Wenngleich nur kurzfristig. Denn aufs Jahr 2020 betrachtet, war Samsung die globale Nummer. Trotz Verlust von knapp 15 Prozent verkauften Smartphones gegenüber dem Vorjahr.

Apple iPhone 12 Mini und iPhone 12 sind offiziell

Zu diesem Erfolgsergebnis (aus Sicht von Apple) kommt das Marktforschungsunternehmen Gartner in seiner aktuellen Analyse, welche Apple knapp 80 Millionen verkaufte Smartphones für das 4. Quartal 2020 aus der iPhone 12-Serie bescheinigt. Und das, wo augenscheinlich das Apple iPhone 12 Mini alles andere als den prognostizierten Erfolg brachte. Das liegt aber nicht daran, das Apple-Kunden sich kein kleines Display wünschen würden. Nein – der Grund ist eher bei dem Angebot des iPhone SE 2020 zu finden. Das hat zwar nicht die identische Ausstattung ist aber mit einem A13-Bionic-Chipsatz nicht schlecht aufgestellt. Und da spart der geneigte Kunde gern einmal knapp 300 Euro*.

Nach Apple ist Xiaomi der große Gewinner

Hinter Platz Zwei von Samsung gibt es aber auch heftige Bewegungen. Huawei – welche auch schon einmal an Platz Eins schnuppern durften, haben im 4. Quartal 2020 aufgrund der nach wie vor bestehenden US-Sanktionen den erwarteten Total-Absturz. Satte 40 Prozent Verluste zum Vorjahr (wo es auch schon nicht besonders rosig lief) katapultieren das Unternehmen auf Platz Fünf. Davor auf Platz Vier Oppo, von denen wir am 11. März die Find X3-Serie erwarten. Mit Xiaomi dürften wir den wohl größten Gewinner auf Platz Drei begrüßen. Satte 34 Prozent mehr verkaufte Smartphones gegenüber dem Vorjahr sind für den Erfolg verantwortlich, wenngleich das Unternehmen inzwischen auch erfolgreich, Lampen, Fernseher, Curved-Monitore und E-Scooter in Deutschland verkauft.

Xiaomi Mercedes-AMG-E-Scooter

[Quelle: Gartner | via Giga]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.