Das Fairphone 3+ ist das bislang nachhaltigste Smartphone und ab sofort bestellbar

Wie das niederländische Unternehmen Fairphone mitteilt, kann ab sofort das neue Fairphone 3+ für 469 Euro vorbestellt werden. Wer jedoch Besitzer eines Fairphone 3 ist, kann aufgrund der modularen Bauweise auch nur die beiden neuen Kameras bestellen und selbst austauschen.

Der niederländische Smartphone-Hersteller Fairphone ist vermutlich nicht gleich jedem ein Begriff. Dabei gibt es bereits schon drei Modelle des fairen und nachhaltigen Smartphones. Auch Mobilfunkbetreiber wie O2 Telefonica führen das Fairphone 3 in ihrem Sortiment. Das Unternehmen hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht, bei der Herstellung besonders auf Nachhaltigkeit und Fairness zu achten. Das bedeutet eine Umweltschonende Produktion durch fair und recycelte Materialien. Auch der Bezug der Rohstoffe, wie beispielsweise Cobald und Zinn wird transparent gewährleistet. Eine Ausbeutung durch sogenannte „Warlords“ wird unterbunden. Das Gehäuse das Smartphones wird aus recycelten PET-Flaschen hergestellt.

Jeder kann es selbst reparieren

Natürlich ist auch die Bauweise der Smartphones von übergeordneter Bedeutung. Das Fairphone 3 ist beispielsweise komplett modular aufgebaut und hat von den Kollegen bei iFixit 10 von 10 Punkten für die Reparierbarkeit bekommen. Bestwert! Somit liegt auch jedem Fairphone ein Schraubendreher bei, weil Besitzer nicht mehr benötigen um das Android-Smartphone zu reparieren. Im Übrigen sind alternative Betriebssysteme wie Ubuntu Touch, LineageOS oder Sailfish OS auf dem Device herzlich willkommen. Selbstredend gibt es für soviel Fortschritt im Sinne der Umwelt auch ein Fairtrade-Gold Siegel.

Fairphone 3+

Neue Kameras und besserer Sound

Exakt ein Jahr nach der Präsentation des Fairphone 3 – welches 1:1 kompatibel zum heute präsentierten Modell ist – gibt es einen Nachfolger. Der Hauptunterschied des Fairphone 3+ zum Vorgänger sind bessere Audio-Qualitäten und zwei neue Kameras. Auf der Front gibt es nun 16 anstelle der 8 Megapixel mit einer Blende von f/2.0. Die Hauptkamera hingegen hat wohl die größte Wandlung mit einem 2,25 Zoll großen Sensor mit einer 48 Megapixel-Auflösung (f/1.79) erfahren dürfen. Im Fairphone 3 sind es „nur“ 12 Megapixel.

Fairphone 3+

Das Fairphone 3+ ist ab sofort zu einem Preis von 469 Euro zu bestellen und wird ab dem 14. September 2020 geliefert. Ebenso verhält es sich mit den zwei Kamera-Modulen, welche zum Preis von 59,95 und 34,95 Euro gekauft und selbst ausgetauscht werden können. Jetzt noch die Tabelle der technischen Daten, für einen schnellen Überblick.

Technische Daten des Fairphone 3+

Technische Daten Fairphone
Display 5,65 Zoll IPS
2.160 x 1.080 Pixel bei 427 ppi
Corning Gorilla Glass 5
Seitenverhältnis 18:9
Prozessor Snapdragon 632 Octa-Core (14 nm)
8x ARM Cortex-A53 max 1,8 GHz
Adreno 506 GPU max 650 MHz
Speicher 4 GB RAM
64 GB
expandable memory up to  400 GB with microSD
Abmessungen 158 x 71,8 x 9,89 mm
189 g
Akku 3.040 mAh (wechselbar)
Kamera 48 MP (f/1.79) rear camera with LED Flash
16 MP (f/2.0) front camera
Anschlüsse USB Type C, 3,5 mm Klinke
Sonstiges VoLTE + VoWiFi
4G (Cat 13)
MIMO 4×2,
Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac 2,4&5 GHz,
Bluetooth 5.0, NFC,
GPS, A-GPS, Glonass, Galileo
Dual-SIM
Fingerabdruck-Sensor (Rückseite)
Max SAR Kopf (W/kg @ 10g) = 0.411
Android 10
Farben Schwarz
Preis und
Verfügbarkeit
469 Euro
14. September 2020
[Quelle: Fairphone]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.