Google Pixel 2 (XL): Nun ruhen alle Hoffnungen auf LG

Das Google Pixel 2 kommt dieses Jahr von HTC und das Google Pixel 2 XL von LG. Soweit sind alle informiert. Leider hält der taiwanische Android-Pionier an seinem veralteten Display-Design fest. Nun ruht alle Hoffnung auf LG und einem FullVision Display für das Google Pixel 2 XL.

HTC hält entgegen dem allgemeinen Trend von Edge-to-Edge-Displays auch bei dem aktuellen Flaggschiff – dem HTC U11 – weiterhin fest. Und das, obwohl Hersteller wie Xiaomi mit dem Mi Mix, Samsung mit dem Infinity Display oder LG mit dem FullVision Display unter Beweis gestellt haben, wo der Trend hingeht. Selbst “NoName”-Hersteller wie UmiDigi versuchen auf der Welle des nahezu randlosen Display mitzureiten und schicken fiktive Lockvogel-Angebote raus, zu einem Smartphone (Umidigi Crystal) was es gar nicht gibt und womöglich auch nicht geben wird (zum Beitrag).

Der breite Display-Rahmen bleibt

Nun veröffentlicht Tippgeber Evan Blass ein Renderbild, welches das von HTC gefertigte Google Pixel 2 darstellen soll. Und hier ist eindeutig zu erkennen, dass auch Google wenig Einfluss auf das Design nehmen konnte. Es wirkt nahezu wie eine Mischung aus dem ersten Google Pixel und dem Nexus 6P (zum Test). Einen Grund, warum HTC an einem breiten Display-Rand festhält, gibt es auch: Denn das Google Pixel 2 soll die vom HTC U11 bekannte Edge-Sense-Funktion erhalten. Hier können durch Druck auf den Rahmen, verknüpfte Anwendungen und System-Funktionen gestartet werden. Allen Anschein nach benötigt dieses Feature einen breiteren Display-Rahmen.

Alle Hoffnungen auf LG

Zwar hat man diese Funktion auch für das Google Pixel 2 XL prognostiziert, doch zum einen wird sich HTC schwer tun die Patentrechte so ohne weiteres freizugeben und zum anderen dürfte LG auf sein erfolgreiches FullVision Display im 18:9-Format setzen. Dieses feiert aktuell seine “Erfolge” im LG G6 und LG Q6 und wurde bereits auch schon für das zur IFA 2017 erscheinenden LG V30 offiziell bestätigt.

Google Pixel 2 ohne Klinke

Ebenfalls scheint sich HTC bei dem Thema Dual-Kamera und Kopfhörer-Anschluss durchgesetzt zu haben. Beides fehlt bei dem aktuellen HTC U11 und wird wohl auch bei dem Google Pixel 2 fehlen. Das dürfte für Google noch recht peinlich werden, hat man doch im vergangenen Jahr sich bei dem Pixel-Smartphone noch über Apple lustig gemacht, dass diese auf die 3,5 Millimeter-Buchse verzichtet haben.

Wer hätte noch vor wenigen Monaten damit gerechnet, das wir eines Tages all unsere Hoffnungen auf LG setzen. Ich bestimmt nicht.

[Quelle: VentureBeat]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino.
Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 und das 5T im Test.
Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme.
Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

2 Gedanken zu „Google Pixel 2 (XL): Nun ruhen alle Hoffnungen auf LG

  • 8. August 2017 um 9:55
    Permalink

    Scheint zumindest HTC den randlos Quatsch nicht mitzumachen. Die meisten, meist ältere Leute, haben schon mit den normalen Handys mit breiten Rahmen Probleme nicht aus versehen eine Taste beim halten zu drücken. Mit den randlosen Display war es meist so schlecht, dass sie das Handy wieder zurück geben mussten. Man merkt bei HTC und Sony doch manchmal, das dort Leute mit Erfahrung sitzen. Leider setzen die sich aber nicht immer durch.
    Summary : man muss nicht jeden Technik Quatsch von Samsung nachmachen, die schlicht alles technisch machbar in ihr S und Note Reihe ohne Rücksicht auf Verluste einbauen.

    Antwort
  • 10. August 2017 um 13:17
    Permalink

    holen Sie sich das neue AGM mit Android 7.1, riesigem Akku jetzt!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares