Honor 10: Android 9 Pie via OTA-Update unterwegs

Bereits Mitte Dezember hatte Huawei seine Update-Offensive bekannt gegeben, unter denen sich auch das Honor 10 befand. Seit wenigen Tagen berichten immer mehr Nutzer des Android-Smartphones darüber, das Update auf Android 9.0 Pie inklusive EMUI 9 erhalten zu haben.

Das Honor 10 dürfte in einigen deutschen Haushalten in Betrieb sein. Nicht zuletzt aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnis des Android-Smartphones. Aktuell unter anderem bei Amazon für 327 Euro* erhältlich, bietet es den starken HiSilicon Kirin 970 Octa-Core-Prozessor mit neuronaler Unterstützung. Ausgeliefert mit Android 8.1 Oreo, melden sich immer mehr deutsche Nutzer in sozialen Medien den Erhalt des OTA-Updates (Over the Air).

Android 9.0 Pie kommt dabei mit einer Firmware-Nummer COL-L29 9.0.0.159(C432E4R1P9) und ist knapp 4 GB groß. Also vorher dem Download in das WLAN-Netzwerk verbinden, sonst wird es am Ende des Monats mit dem schnellen Datenkontingent wieder knapp.

Neben den typischen Android 9.0 Pie Funktionen wie beispielsweise „Digital Wellbeing“ und die neuen Gesten zur Navigation, steuert Honor den GPU Turbo in der zweiten Generation bei. Hier wurde das Delay der Toucheingaben um bis zu 36 Prozent reduziert. Auch der hauseigene HSilicon Kirin 970 Octa-Core-Prozessor bleibt nun um 3 Grad kühler, als es zuvor der Fall war.

Honor 10 bekommt Android 9.0 Pie

Honor 10 bekommt EMUI 9

Natürlich wurde auch die hauseigene Benutzeroberfläche EMUI (Emotion User Interface) auf die Version 9.0 upgedatet. Diese sollte nun spürbar schneller geworden sein. Gleichzeitig hat Honor aka Huawei ebenfalls an der Energieschraube gedreht.

Laut Honor heißt es dass eure Daten nicht bei dem OTA-Update verloren gehen, doch sicher ist sicher. Schließlich bietet das System von Hause aus unter Sichern & Wiederherstellen/Datensicherung die Möglichkeit für ein Backup. Schaden kann es nicht.

[Quelle: Facebook]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares